CDI*** Gelderland/NED: Christoph Koschel Zweiter in der Grand Prix-Kür

Edward Gal siegt vor heimischer Kulisse

Gelderland/NED (fn-press). Bester deutscher Teilnehmer in der abschleißenden Grand Prix-Kür beim Internationalen Dressurturnier (CDI***) im niederländischen Gelderland war Christoph Koschel. Mit dem Oldenburger Rubin Cortes OLD (v. Rubin-Royal) erzielte der Pferdewirtschaftsmeister aus dem niedersächsischen Hagen a.T.W 75,575 Prozent und belegte Platz zwei.



Koschel konnte sich damit mit seinem zwölfjährigen Hengst in der Kür deutlich zum vorangegangenen Grand Prix verbessern, in dem das Paar Platz fünf belegt hatte. Der Sieg in der Kür ging an Edward Gal (Niederlande) mit Voice (81,225 Prozent). Dritter wurde Hans Peter Minderhoud (Niederlande) mitGlock´s Romanov (74,900 Prozent). Einzige weitere deutsche Reiterin in der Grand Prix-Kür war Heike Kemmer (Winsen), die mit Quantico Platz zehn belegte (69,225 Prozent).