Deutsche Meisterschaft: Dispens für Damon Hill

Längere Wettkampfpause für den 14-jährigen Hengst

Warendorf (fn-press). Der 14-jährige Hengst Damon Hill, mit dem Helen Langehanenberg (Billerbeck) am Osterwochenende den zweiten Platz beim Weltcup-Finale in Lyon belegte, bekommt für die Deutsche Meisterschaft in Balve (15. bis 18. Mai) Dispens.

Für alle A- und B-Kaderreiter ist die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft in Balve Pflicht. Der Dressurausschuss des Deutschen Olympiade-Komitees für Reiterei (DOKR) beschloss allerdings eine Ausnahme: „Damon Hill hat während der Weltcup-Sasion und mit seinem hervorragenden zweiten Platz beim Finale in Lyon seine Leistungsfähigkeit mehr als unter Beweis gestellt. Da der Hengst auch in der Zucht beansprucht wird, haben wir uns entschieden, ihm eine längere Wettkampfpause zu gewähren“, erläuterte Vorsitzender Klaus Roeser (Lohne). Auch Bundestrainerin Monica Theodorescu (Sassenberg) unterstützt diese Entscheidung und sagte: „Die Saison ist noch lang. Die Dressurwettbewerbe bei den Weltreiterspielen stehen erst Ende August auf dem Programm, und bis dahin wird sich Damon Hill noch bei den Sichtungen in Perl-Borg und in Aachen präsentieren.“

Auf Damon Hills Reiterin Helen Langehanenberg muss das Balver Publikum indes nicht verzichten müssen. Die 31-Jährige wird in Rahmenprüfungen an den Start gehen.

Quelle: FN Press / Susanne Hennig