Lützower Jugendfahrt in die Lüneburger Heide

Herforder Nachwuchsreiter pflegen ihre Tradition
Herford. Es ist schon zur Tradition geworden beim Reitverein „von Lützow“ Herford: die Jugendabteilung reist einmal im Jahr auf den Glockenhof. Bereits seit zehn Jahren verbringen die Nachwuchsreiter unter der Leitung von Jugendwartin Rosi Cuypers und Martina Eickmeier ein Wochenende in der Lüneburger Heide.

In diesem Jahr waren erneut über 30 pferdebegeisterte Jugendliche am Freitag von Herford aus mit dem Bus angereist, auf dem Reiterhof angekommen wurden natürlich zunächst die Vierbeiner begrüßt und der Hof erkundet.
Der Samstag war mit ordentlich Programm gefüllt, bereits morgens wurde zu den ersten Ausritten in die schöne Heidelandschaft aufgebrochen, zudem gab es Reiterspiele und der Tag klang bei einem gemütlichen Grillabend aus.
Am Sonntagmorgen spielte das Wetter super mit, bei Sonnenschein starteten mehrere Reitergruppen mit einem langen Ausritt in den Tag. Die Pony-Gruppe steuerte die Badestelle an, sowohl Ponys als auch Reiter hatten sichtlich Spaß beim Planschen im Wasser und gönnten sich eine ordentliche Abkühlung – auch wenn das bei einigen Reitern eher durch die Ponys veranlasst wurde.
Nach ausgiebigen Galoppstrecken traf sich die gesamte Gruppe zu einer Stärkung beim Picknick im Wald und alle merkten schon dort: die Zeit in Amelinghausen vergeht wie im Flug. Nach der Rückkehr auf dem Reiterhof hieß es erneut Sachen packen, der Bus Richtung Herford stand nach dem Mittagessen schon bereit.
Auf der Rückfahrt ließen die Lützower Nachwuchsreiter das tolle Wochenende nochmal Revue passieren und waren sich einig: es war super - viele neue Freundschaften wurden geknüpft und bereits Pläne für das nächste Jahr bei der Familie Studtmann auf dem Glockenhof geschmiedet.