Neue Wege für Andreas Kreuzer

Im und neben dem Sattel

Herford, 22.01.2018 - Andreas Kreuzer gab schon letzten Sommer bekannt, dass er für dieses Jahr große Ziele hat. Der bereits seit einigen Jahren selbstständig arbeitende Springreiter suchte unter anderem nach einem großen Turnierstall, um die Pläne mit seinem Geschäftspartner David Will umzusetzen. Nun die Neuigkeit: Dieser Stall ist gefunden, ab Mai 2018 geht es für Kreuzer in den Norden, dort wird er Ställe des Reitsportzentrums Damme übernehmen. Die Mission die er hier verfolgen will, geht über den Turniersport hinaus.


Denn neben dem Pferd sieht sich der Deutsche Meister von 2016 mittlerweile genauso wie im Sattel. Als Ansprechpartner, als Netzwerker und Manager – für ambitionierte Reiter, Pferdebesitzer und für Investoren im Pferdesport.  "In den vergangenen Jahren habe ich deutlich gemerkt, wie viel wichtiges Potenzial der Pferdesport neben meinem eigenen Turnierreiten bietet, dies gilt es nun zu nutzen" erklärt Andreas Kreuzer. Der Fokus liegt ganz klar auf der Ausbildung von jungen Talenten – in mehrfacher Hinsicht. Managen,  eraten und unterstützen: Andreas Kreuzer hat eine klare Vorstellung von Pferd und Reiter, weiß wie man diese in den Spitzensport bringt und hat ein Auge für Potential in Pferden und weiß diese auszuschöpfen. Seine Aufgabe sieht er darin, Menschen mit verschiedenen Interessen und Stärken im Pferdesport mit zusammen zu bringen, so dass sie gegenseitige Synergien nutzen können. Darüber hinaus möchte er ambitionierten Reitern helfen, ihre Ziele zu verwirklichen - und dabei das passende Konzept aus Training und  Management bieten. In nächster Zeit soll die Beratung und das Netzwerken weiter in den Vordergrund rücken. Connecting the dots – das ist etwas, was Kreuzer ebenso gerne macht wie das Reiten. Davon sollen nun auch die Kunden immer mehr profitieren.

Natürlich wird der Sportler, der im letzten Jahr noch erfolgreichster deutscher Reiter im Großen Preis beim CHIO Aachen wurde und Erfolge mit dem Deutschen Team feiern konnte, weiterhin auch selbst in den Sattel steigen, jedoch wird ihn David Will mit den Pferden im großen Sport unterstützen, so dass er mehr Kapazitäten für die anderen Bereiche hat.
Bevor es im Mai mit den Pferden und dem gesamten Team nach Damme geht, wird die Anlage komplett renoviert. Außerdem wird angebaut: Neben der dritten Reithalle entsteht noch ein weiterer Stalltrakt. "Wir waren auf der Suche nach einem Ort, der all unseren Vorstellungen und Zielen gerecht werden kann. Diesen haben wir in Damme gefunden", sagt Andreas Kreuzer. Mit bald drei Reithallen, zwei Außenplätzen, Koppeln und Paddocks sowie einer Führanlage lässt das Reitsportzentrum keine Wünsche offen und bietet optimale Trainingsmöglichkeiten. Spitzensport, die Ausbildung junger Pferde und neuer Talente – hier hat Andreas Kreuzer alle Möglichkeiten unter einem Dach. 50 Boxen übernehmen er und sein Geschäftspartner David Will für ihre Pferde und die ihrer Kunden. Den Rest übernimmt Christian Temme, der als Teil der Yorse GmbH die Anlage verwaltet. Kreuzer und Will werden zwei selbständige Unternehmen führen, sich dabei aber gegenseitig unterstützten und die Stärken des anderen nutzen. So kann man sich bei der Umsetzung von Projekten behilflich sein und viele Bereiche abdecken.