Voltigieren: Platz zwei für Westfalen im 5-Ländervergleichswettkampf

Dornheim. Platz zwei hinter dem Rheinland belegte der Pferdesportverband Westfalen beim 5-Ländervergleichswettkampf der Voltigierer, der in diesem Jahr vom RV Dornheim ausgerichtet wurde. Gruppen-, Einzel- und Doppelvoltigierer aus den Landesverbänden Hessen, Rheinland, Rheinland-Pfalz, Saarland und Westfalen waren in den Klassen A, L und M angetreten.

Bei den M**-Gruppen belegte das Team Paderborn I mit Nicole Walther an der Longe Rang vier, die Gruppe Bad Oeynhausen I (Longenführerin Marina Hoge) Rang sieben. Bei den M*-Gruppen jubelten die Voltigierer vom RV Wehdem-Oppendorf (LF Silke Steinkuhle) über den zweiten Platz. Das Team Kultur Aktiv II aus Dortmund (LF Lea Steinsiek) wurde Siebter. Der Wettkampf der L-Gruppen endete mit dem dritten Platz für die Voltigierer aus Bochum mit Diana Schramm an der Longe. Und auch Rang vier ging nach Westfalen: an den ZRFV Schloß Holte mit Christina Wüllner an der Longe. Bei den Einzelvoltigierern auf L-Niveau freute sich Nele Welling vom RFV Havixbeck-Hohenholte (LF Michael Beckmann) über den dritten Platz. Vierte wurde Maike Brinkschmidt von der Reit- und Voltigiergemeinschaft Westfalen (LF Marina Hoge). In der Rangfolge der Doppelvoltigierer nahmen Jana Freitag und Nora Reker vom RFV Paderborn (LF Nicole Walther) den zweiten Platz ein. Bei den A-Gruppen landete das Team aus Bad Oeynhausen (LF Marina Hoge) auf dem fünften Platz und Büren IV (LF Bianca Wünsch) auf dem siebten Rang.  

Quelle: PV Münster