Hans Günter Winkler wird 90

Gala in Aachen und Empfang im Warendorfer Rathaus

Warendorf (fn-press). Am 24. Juli feiert der erfolgreichste deutsche Springreiter seinen 90. Geburtstag: Hans Günter Winkler aus Warendorf. Genau 60 Jahre es her, dass ihn sein Gold-Ritt mit Halla bei den Olympischen Spielen in Stockholm bereits zu Lebzeiten zur Legende machte. Vor 30 Jahren gab er in der Aachener Soers seine Abschiedsvorstellung aus dem Sport. Anlässe genug also für eine große „HGW-Gala“ am Freitag, 15. Juli, um 15 Uhr, im Rahmen des CHIO Aachen. An seinem Geburtstag lädt die Stadt Warendorf ihren Ehrenbürger dann zum Empfang ins Rathaus ein.

Bis heute ist Hans Günter Winkler der erfolgreichste Springreiter aller Zeiten bei Olympischen Spielen. Bis zu seinem Abschied vom aktiven Springsport 1986 sammelte er fünf olympische Goldmedaillen, je eine Silber- und Bronzemedaille. Winkler gewann zwei Weltmeistertitel, war einmal Europameister und stand fünfmal auf dem obersten Treppchen bei Deutschen Meisterschaften.

Zur HGW-Gala in Aachen werden nicht nur 90 kleine „Hallas“ in Erinnerung an die legendäre Stute Winklers ins Hauptstadion einreiten, auch die lebensgroße Bronze-Halla wird ihren angestammten Platz im DOKR-Bundesleistungszentrum verlassen und vorübergehend in der Soers aufgestellt. Dazu wollen Weggefährten Winklers, wie Brasiliens legendärer Springreiter Nelson Pessoa, nach Aachen kommen, außerdem sind in Anerkennung der Winklerschen Verdienste um die Jugendförderung einige Nachwuchsreiter in einer spektakulären Springquadrille zu sehen. Denn nicht nur Winklers sportliche Leistungen alleine sind herausragend, auch sein ehrenamtliches Engagement für den reiterlichen Nachwuchs. Als Initiator erfolgreicher Fördermaßnahmen für junge Springreiter, wie beispielsweise dem HGW-Bundesnachwuchschampionat der Springreiter oder dem Goldenen Sattel, förderte er stilistisch gutes Reiten bis an die Spitze.

Für seine Verdienste erhielt Hans Günter Winkler zahlreiche Ehrungen und Auszeichnungen, unter anderem das Große Bundesverdienstkreuz mit Stern der Bundesrepublik Deutschland, das Deutsche Reiterkreuz in Gold mit Brillanten, das Ehrenzeichen der Deutschen Reiterlichen Vereinigung in Gold mit olympischen Ringen, Lorbeerkranz und Brillanten, das Silberne Lorbeerblatt, die Goldene Ehrennadel und Goldenes Ehrenzeichen der FEI, die „Goldene Sportpyramide“ für sein Lebenswerk (2000) sowie das Silberne Pferd Kategorie „Persönlichkeit“. Hb

Quelle: FN Aktuell /  Uta Helkenberg

Zugriffe: 271