Wolfgang Sprentzel geehrt

Lemgoer erhält Bronzene Verdienstplakette

Lübbecke (PV). Mit der Bronzenen Verdienstplakette des Pferdesportverbandes Westfalen wurde jetzt Wolfgang Sprentzel ausgezeichnet. Nicht nur für den Geehrten auch für den Kreisvorsitzenden Dieter R. Paul handelte es sich dabei um eine Premiere. Erstmals wurde im Kreis Minden-Lübbecke ein Journalist für seine hervorragenden Verdienste um den Westfälischen Pferdesport geehrt.

„Er ist seit Jahren einer unserer guten Berichterstatter“, hob Dieter R. Paul hervor. Nach fast 43 Jahren als Sportredakteur hat sich Wolfgang Sprentzel nun in den Ruhestand verabschiedet. Sport ist seit Kindesbeinen zentraler Bestandteil im Leben des Lemgoers. Während seiner Schulzeit der Leichtathletik verbunden, rückten Handball und Fußball schnell in den Fokus. Seine Liebe gilt zudem den Pferden und ihren Reitern. Für profundes Wissen rund um die Vierbeiner, Dressur, Springen, Fahren und Voltigieren sorgten unter anderem die eigenen Pferde.

Nach dem Volontariat war der heute 65-Jährige zunächst als verantwortlicher Sportredakteur im Kreis Lippe tätig, bevor er 2004 nach Lübbecke wechselte. Mit seiner lockeren, humorigen und ehrlichen Art schaffte er es, das Eis in den Gesprächen mit Sportlern und Trainern stets zu brechen, um die Infos danach fair zu Texten zu verarbeiten. Das schätzten auch die Pferdesportler. Aber noch eine andere Sportart hat es ihm angetan. Seit mehr als drei Jahrzehnten lässt der Ehemann und Familienvater keinen Tanz aus.

Quelle: PV Münster

Zugriffe: 209