Xenophon mit neuem Mitglied

Lars Meyer zu Bexten

Springreiter Lars Meyer zu Bexten gehört nun dazu

Xenophon e. V., der Verein zum Erhalt und zur Förderung der klassischen Reitkultur, hat ein neues Mitglied: Lars Meyer zu Bexten. Als Junior war der Springreiter mit EM-Mannschaftsgold dekoriert und später siegreich in Nationenpreisen. Heute ist der Diplom-Betriebswirt vor allen Dingen als Trainer im Einsatz und richtet auf dem elterlichen Bexter-Hof in Ostwestfalen zweimal im Jahr ein großes Turnier aus, die Bexter Hof Open und die German Friendships. Eine gute Grundausbildung ist eben Herzenssache und nicht ausschließlich an das Dressurreiten geknüpft. Für Xenophon wird Meyer zu Bexten auf Reisen gehen und Seminare geben. Er sagt: „Ich befürworte die Idee, die hinter dem Verein steht, nämlich Pferd und Reiter fachgerecht nach den Richtlinien auszubilden. Und ich weiß, dass hier Leute im Boot sitzen, die das leben. Vor dem Hintergrund, dass sie im Dressursport einiges bewegen und nun die Springsparte aufbauen wollen, bin ich da gerne mit dabei.“
Näheres dazu demnächst unter
www.xenophon-klassisch.org.

Zugriffe: 285