Dressur

Helen Langehanenberg im Sattel von Damsey FRH beim CHIO Aachen 2017 / Foto: CHIO Aachen/ Arnd Bronkhorst

Helen Langenhanenberg: Alles fühlt sich richtig an

An ihr erstes Mal Aachen erinnert sich Helen Langehanenberg noch gut: „Ich war vorher nie als Zuschauer in Aachen, hatte zwar viel darüber gehört, aber ich musste es erst selber erleben, um zu wissen: Aachen ist besonders, Aachen ist eben Aachen.“ Gut zwei Wochen ist die Geburt von ihrer zweiten Tochter nun her, ein Start bei den in zehn Tagen startenden Dressurwettbewerben fest eingeplant. Unser morgendlicher Anruf erreicht sie – na klar – im Sattel.

Zugriffe: 86
Strahlende Siegerin Dorothee Schneider mit Ehepaar Marina und Toni Meggle und Volker Wullf / Foto: Thomas Hellmann

INTERVIEW MIT TITELTRÄGERIN DOROTHEE SCHNEIDER

MEGGLE Champion of Honour setzt weiter Zeichen Präzise Technik, fehlerfreie Ausführung, korrekte Erfüllung formaler Kriterien aus dem Aufgabenheft – das sind alles Voraussetzungen für erfolgreiches Dressurreiten. Aber das alles bedarf noch einiger ganz besonderer Zutaten, um wirklich zu überzeugen und zu begeistern: Harmonie und Leichtigkeit zwischen Reiter und Pferd sind die Komponenten, die Dressurreiten erst faszinierend machen. Für dies und noch viel mehr steht die Reiterei von Olympiasiegerin und Pferdewirtschaftsmeisterin Dorothee Schneider, die 2016 und 2017 die einzigartige internationale Dressur-Serie  MEGGLE Champion of Honour over all für sich entschieden hat. Was ihr in der Arbeit mit den Pferden besonders wichtig ist, verrät sie im Interview. Beim Deutschen Spring- und Dressur-Derby vom 8. bis 13. Mai 2018 in Hamburg geht die Serie dann übrigens in die vierte Saison.

Zugriffe: 27
Tanja Wickenkamp bekam das Goldene Reitabzeichen auf der Pferdemesse Horsica. (Susanne Müller)

GOLDENES REITABZEICHEN FÜR TANJA WICKENKAMP

Klaus Harms überreicht das Abzeichen während der Horsica.

Zugriffe: 29

2017

Dressur: Kader für 2018 berufen

Neue Strukturen im Zuge der DOSB-Leistungssportreform Warendorf (fn-press). Der Dressurausschuss des Deutschen Olympiade-Komitees für Reiterei (DOKR) hat die Kader für das Jahr 2018 berufen. Nach den neuen, durch die Leistungssportreform des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) vorgegebenen Strukturen, werden A- und B-Kader nun in den Olympia-, Perspektiv- und Nachwuchskader 1 (U25) unterteilt. Laut DOSB-Kriterien ist die Voraussetzung für die Kaderzugehörigkeit die klare Perspektive für eine erfolgreiche Teilnahme an den Olympischen Spielen 2020 und 2024 sowie der Nachweis aktueller Erfolge bei Championaten und hochklassigen internationalen Turnieren.

Zugriffe: 33

Im Gespräch mit der vielleicht besten Reiterin aller Zeiten – Isabell Werth kurz vor dem CHIO Aachen-Start

Unter den sieben besten Dressurreitern der Welt findet sich ein Name gleich dreimal: Isabell Werth. Mit drei verschiedenen Pferden ist sie in der aktuellen Weltrangliste vertreten, mit Weihegold führt sie das Ranking auch an. Besser geht´s nicht. Am Rande der Pressekonferenz vor Beginn des CHIO Aachen 2017 (14. bis 23. Juli) sprachen wir mit der Ausnahmesportlerin, die das Derssurreiten geprägt hat wie kaum ein zweiter Sportler und es immer noch tut.

Zugriffe: 27
Der britische Championatsreiter Emile Faurie (GBR) sicherte sich vor den beiden Damen aus Deutschland und Russland das blaue Band Foto: Thomas Hellmann

Almased 59. Deutsches Dressur-Derby - Emile Faurie fasziniert mit Eleganz

Hamburg – Das hat jeder im Publikum sofort erkannt und jede Runde mit leidenschaftlichem Applaus honoriert. Was der Brite Emile Faurie da im Finale des Almased 59. Deutschen Dressur-Derby geleistet hat, war eine Vorführung feinster Dressurreiterei und Horsemanship höchster Güte.

Zugriffe: 39

2016

Paralympics 2016: Kür-Bronze für Steffen Zeibig

„Ich bin überglücklich“, sagte Steffen Zeibig strahlend. „Das ist der Lohn für drei Jahre harte Arbeit. Es ist heute sehr gut gelaufen, ich kam viel besser zum Reiten.“ Ein bisschen Zittern mussten er und das Team dennoch, als sich die Niederländerin Rixt van der Horst mit Caraat vor ihm platzierte und die beiden Ritte der Erst- und Zweitplatzierten der Einzelwertung noch ausstanden. „Aber die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt. Und als ich die zweite Niederländerin gesehen habe, war mir schon fast klar, dass es zu Bronze reichen würde“, sagte Zeibig. Er sollte Recht behalten. Demi Vermeulen, Silbermedaillengewinnerin in der Einzelwertung wurde in der Kür Vierte, die Goldmedaille war der Britin Natasha Baker mit Cabral allerdings nicht zu nehmen.

Zugriffe: 28
Weihegold OLD – über den Louisdor-Preis zur Siegerin beim Wiesbadener PfingstTurnier und zu olympischem Gold! Foto: Sportfotos-Lafrentz.de

Louisdor-Preis beim Wiesbadener PfingstTurnier

Das Internationale Wiesbadener PfingstTurnier wird Station für Deutschlands beste Grand Prix-Nachwuchspferde.

Zugriffe: 17
Silke Winter war am vergangenen Wochenende mit ihrem Pferd Dannywell auf den deutschen Meisterschaften der Parareiter erfolgreich

Silke Winter gewinnt Bronzemedaille

Erfolg bei den deutschen Meisterschaften Para-Equestrian Dressage

Zugriffe: 31

Reitmeister Hubertus Schmidt lockt das Almased Deutsches Dressur-Derby nach Hamburg

Hamburg – Dass er mit vielen verschiedenen Pferden gut klar kommt und zwar bis in die höchste Klasse hat er mit über 70 Pferden bewiesen. So viele vierbeinige Sportpartner hat Championatsreiter Hubertus Schmidt nämlich alleine in Dressurprüfungen auf Grand Prix Niveau zu Siegen und Platzierungen geritten. Das Almased Deutsches Dressur-Derby ist ihm also durch das Finale mit Pferdewechsel regelrecht auf den Leib geschneidert.

Zugriffe: 28
Die "European Freestyle Champions U25" v.l. Florine Kienbaum, Sanneke Rothenberger und Diana Porsche. © Thomas Hellmann

Triple-Gold für Sanneke Rothenberger in Hagen

(Hagen a.T.W.) Die persönliche Bestleistung von 80,450 Prozent in der Grand Prix Kür und eine dritte Goldmedaille runden das höchst erfolgreiche Championats-Wochenende von Sanneke Rothenberger und Deveraux OLD bei den U25 Europameisterschaften in Hagen ab. Erneut stellte sich die 23-jährige Bad Homburgerin damit vergoldet und ganz oben auf das Treppchen - umringt von Silbermedaillengewinnerin Florine Kienbaum  aus Lohmar und der Österreicherin Diana Porsche, die den Bronzerang einnahm.

Zugriffe: 14

Deja landet Hattrick im Grand Prix

(Hagen a.T.W.) Wer Patrik Kittel beim Abreiten beobachtet, kann schon an seinem Gesichtsausdruck erkennen, ob er gerade im Sattel von Deja sitzt. Denn dann begleitet die beiden ein zufriedenes Lächeln zu den schwersten Lektionen der Dressurreiterei.

Zugriffe: 12

Top-Ten - Amateure qualifizieren sich für Horses & Dreams

Ankum – Das Amateur-Finale bei Horses & Dreams ist seit Anbeginn ein begehrtes Ziel der Dressurreiter des Ankumer Dressur Clubs. 102 Amateure nutzten die acht Dressurturniere im Herbst 2015 und Frühjahr 2016, um sich eines der zehn heißersehnten Finaltickets für Horses & Dreams meets Denmark vom 20. bis 24. April 2016 auf dem Hof Kasselmann in Hagen am Teutoburger Wald zu sichern.

Zugriffe: 16