Geländetag bei den Lützower Pferdesporttagen!

 Rasanten Sport gab es zu sehen, und das fing direkt in der Klasse M an. Hier waren auch wieder Herforder am Start. Fünf Hindernisse waren zu bewältigen, darunter die Fahrt durch den Teich.

Bei den Pony-Einspännern fuhr Jan Schuster (RFV Beuster) gleich in drei Hindernissen die Bestzeit, in einem weiteren war er Zweitschnellster. Umgerechnet ergab das 37 Strafpunkte insgesamt, womit ihm und seiem Arvalon Casparov der Sieg in dieser Prüfung sicher war. Zweite wurden Jörn Wintgens und Gucci von der PSG St. Georg Grenzland, die Hindernis 3 mit Bestzeit absolviert hatten. 38,81 Punkte stehen auf ihrem Konto. Gelenkt von Lars Heidotting (RFV Emsdetten) kam Brisco auf Rang 3, 40,32 Punkte wurden festgehalten. Beste Lützowerin wurde Rica Rethmeier auf Rang 7 und 9, Daniel Müller wurde 16.

Bei den Pferden gewann Jörn Wintgens, der in zwei Hindernissen die Bestzeit gefahren war. 42,70 Punkte hat er mit seinem Richmond kassiert. Judith Scheiter steuerte sowohl Abführen's Pepita als auch Chili gekonnt durchs Gelände und holte Rang zwei und drei. Mit beiden Gespannen furh sie in jeweils einem Hindernis die Bestzeit. Bester Lützower Fahrer in dieser Prüfung wurde Daniel Müller auf Rang 5, auf 6 und 7 folgen sein Onkel Friedrich-Wilhelm bzw. Vereinskollege Rainer Rethmeier.

Spannend für die Herforder wird das abschließende Kegelfahren als Entscheidung der Kobinierten Wertungen am Sonntag: Bei den Pony-Einspännern liegt Rica Rethmeier mit fast sechs Punkten Abstand in Führung. Zweiter ist Gelände-Sieger Jan Schuster, Dritter Lars Heidotting. Bei den Pferden führt Christoph Dieker aus Gescher vor zwei Herfordern: Friedrich-Wilhelm Müller und Rainer Rethmeier. Beginn am Sonntag ist um 10 Uhr.

Zugriffe: 98