Medaillenregen für die Westfalen

NRW-Fahrmeisterschaften beim RFV St. Martin Greven-Bockholt.

Greven (PV). Die Westfalen hatten eindeutig die Nasen vorn, als es in Greven um die Medaillenvergabe bei den NRW-Fahrmeisterschaften ging. Allein vier Goldmedaillen gingen an Fahrer aus dem Pferdesportverband Westfalen: an Madeleine Hartmann (ZRFV Ostenferlde-Beelen), Lars Schwitte (RFV Südlohn-Oeding), Sandra Schäfer (FSG Westfalen) und Michael Bügener (RFV Emsdetten). Als Ausrichter hatten die erfahrenen Mitglieder des  Reit- und Fahrverein St. Martin Greven-Bockholt wieder einmal alles gegeben, um Teilnehmern und Zuschauern eine Meisterschaft vom Feinsten zu präsentieren. Vor allem das Geländefahren erwies sich als Publikumsmagnet. Mit Tempo und Geschick kurvten die Meister an den Leinen durch die mit viel Lokalkolorit gestalteten Hindernisse. Das ist der Medaillenspiegel:

Einspänner-Pferde:
Gold: Madeleine Hartmann (ZRFV Ostenferlde-Beelen/WEF)
Silber: Christoph Dieker (ZRFV Gescher/WEF)
Bronze: Rainer Rethmeier (RFV "von Lützow" Herford/WEF)

Zweispänner-Pferde:
Gold: Lars Schwitte (RFV Südlohn-Oeding/WEF)
Silber: Klaus Tebbe (ZRFV Neuenkirchen/WEF)
Bronze: Andreas May (Fahrsportfreunde Reichshof/RHL)

Einspänner-Ponys:
Gold: Sandra Schäfer (FSG Westfalen/WEF)
Silber: David Rammes (RFV Emsdetten/WEF)
Bronze: Karolin Schettler (Fahrsportfreunde Kusenhorst/WEF)

Zweispänner-Ponys:
Gold: Max Berlage (RV Schaag/RHL)
Silber: Jürgen Schücker (RFV Südlohn-Oeding/WEF)
Bronze: Christian Schmalor (RFV KUFA Endorf-Hagen/WEF)

Vierpänner-Ponys:
Gold: Michael Bügener (RFV Emsdetten/WEF)
Silber: Jaqueline Walter (PSG Gewe Minden/WEF)
Bronze: Martin Thiemann (RV St. Georg Saerbeck/WEF)

Quelle: PV Münster

Zugriffe: 113