Baker Tilly Roelfs Trophy 2016: Interview mit Felix Haßmann

Felix Haßmann, Führender in der Baker Tilly Roelfs Trophy 2016 / Foto: Sportfotos-Lafrentz.de

Paderborn, 02. September 2016 – Die Paderborn Challenge ist die vierte und vorletzte Etappe der Baker Tilly Roelfs Trophy, die in diesem Jahr ihre dritte Saison feiert. Es geht also auf die Zielgerade in der Gesamtwertung und Vorjahressieger Felix Haßmann steht wieder an der Spitze des Rankings.

Fragt man Ihre Springreiterkollegen nach Ihren Stärken, sagen alle wie aus der Pistole geschossen „Felix ist immer schnell". Wie kommt’s?

Felix Haßmann: Das scheint in der Familie zu liegen, mein Bruder Toni ist ja auch immer schnell. Außerdem liegen mir einfach blutgeprägte Pferde, das macht es natürlich einfacher, hohes Tempo zu reiten.

Gab es viel Wettstreit zwischen Ihnen und Ihrem Bruder nach dem Motto „wer als erster da ist"?

Felix Haßmann: Nee, das weniger, wir sind ja immerhin zehn Jahre auseinander. Da bin ich ihm wohl eher auf die Nerven gegangen (lacht). Aber ich habe mir sicher eine große Portion von ihm abgeguckt und ihm natürlich auch nachgeeifert.

Sie haben letztes Jahr die Gesamtwertung der Baker Tilly Roelfs Trophy gewonnen und führen derzeit auch im aktuellen Ranking. Was schätzen Sie an der Trophy?

Felix Haßmann: Es ist für uns deutsche Reiter auf den internationalen Turnieren zum einen eine schöne Wertschätzung und das Extrapreisgeld ist natürlich auch toll. Aber auch die Garantie auf einen Startplatz beim nächsten Turnier, auf dem die Baker Tilly Roelfs Trophy vertreten ist, gibt Planungssicherheit. Die Stationen der Trophy sind eh Turniere, auf denen ich immer gerne starte und die Serie gibt mir eine tolle Chance, mir einen Startplatz zu sichern.

Sie sind Stammgast bei der Paderborn Challenge, was gefällt Ihnen an dem Turnier besonders?

Felix Haßmann: Es ist rundum ein schönes Turnier, außerdem habe ich keine weite Anreise. Die Bedingungen sind sehr gut mit dem Sandplatz und dem überdachten Abreiteplatz. Es ist eine tolle Atmosphäre mit der großen Kastanie auf dem Platz und es kommen auch immer viele Freunde und Familie gerne mit.



Zwischenstand Baker Tilly Roelfs Trophy 2016:

1. Felix Haßmann,          45 Punkte

2. Holger Wulschner,      35

3. Maurice Tebbel,          34

4. Markus Renzel,           30

5. Marcus Ehning,           26

5. Patrick Stühlmeyer,     26

7. Christian Kukuk,         23

8. Philip Rüping,             17

9. Hans-Dieter Dreher,    15

10. Philipp Weishaupt,    14


Die Etappen der Baker Tilly Roelfs Trophy 2016

PARTNER PFERD Leipzig, 14.-17. Januar 2016
Deutsches Spring- und Dressur-Derby, Hamburg, 04.-08. Mai 2016
Internationales Pfingstturnier Wiesbaden, 13.-16. Mai 2016
Paderborn Challenge, Paderborn, 08.-11. September 2016
Munich Indoors, München, 10.-13. November 2016

Die Punkte werden auf diesen Qualifikationsturnieren nach Weltcup-System vergeben:
1. Platz = 20 Punkte, 2 Platz = 17 Punkte, 3 Platz = 15 Punkte, 4 Platz = 13 Punkte usw.

Zugriffe: 114