Denis Nielsen will nach Paderborn - Ein Steckbrief

Denis Nielsen kommt mit DSP Cashmoaker zur DKB-Riders Tour nach Paderborn. / Foto: Sportfotos-Lafrentz.de

Paderborn - Er hat sich etwas vorgenommen, und zwar die DKB-Riders Tour. Dabei steht die Paderborn Challenge ganz oben auf seiner Turnierplanung und ist für Denis Nielsen eine wichtige Station. Wenn vom 6. bis 9 September 2018 der  Schützenplatz ruft, will der Deutsche Meister von 2015 auf jeden Fall dabei sein, nicht zuletzt, weil er sich in Paderborn so richtig wohlfühlt.

Geburtsdatum/-ort: 6. Juli 1989
Wohnort: Isen
Größe und Gewicht: 1,89 m/ 76 kg
Familienstand/Name des Partners: liiert mit Victoria Michalke
Lieblingsessen/-getränk: Pizza/ Bier
Lieblingssänger: Charts
Lieblingsfilm: Drama & Thriller

Was ist Ihnen lieber, …
… Hund oder Katze?                    Hund
… Berg oder Strand?                    Berg
… Krimi oder Komödie?               Krimi
… Soul oder Rock’n’Roll?            Rock’n’Roll
… Pommes oder Rohkost?          Pommes
… Couch oder Kirmes?                früher Couch, jetzt Kirmes…


Mit drei bis fünf Worten, wie würden Sie sich beschreiben? zielstrebig, ruhig und gelassen
Worauf sind Sie stolz? Wir sind vor circa eineinhalb Jahren mit unserer Selbstständigkeit gestartet und es funktioniert gut, alle Boxen sind voll, darauf bin ich schon stolz.

Was tun Sie, wenn Sie mal entspannen möchten? Dann gehen wir gerne mit dem Hund am See spazieren, eine Runde schwimmen und abends etwas Schönes essen.

Einen Tag in das Leben eines anderen schlüpfen, wen würden Sie wählen und warum?Meinen Hund! Er kann ausschlafen, das machen, was ihm durch den Sinn kommt… aber ich möchte gar nicht tauschen, ich bin sehr zufrieden mit meinem Leben so wie es ist.

Woher nehmen Sie die Motivation für den Spitzensport? Es macht mir einfach sehr großen Spaß, mit Pferden zu arbeiten und sie besser zu machen. Und auch, ihre Entwicklung auf Turnieren dann zu überprüfen. 

Wer ist Ihr Idol oder Vorbild? Ludger Beerbaum, es ist schon beeindruckend, wie er über so viele Jahre an der Spitze mitreitet, wie er seine Pferde managt und trainiert.

Wenn Sie sich ein Pferd eines Konkurrenten aussuchen könnten, welches wäre das und warum? Cornet D’Amour von Daniel Deußer. Er hat eine tolle Art zu springen, er ist aber nicht ganz einfach, ein Charakterpferd – so etwas mag ich.

Was war ihr emotional gesehen wichtigster Erfolg? Zum einen natürlich die Deutsche Meisterschaft 2015, aber auch die Siege in Dortmund und Hagen dieses Jahr. Denn ich freue mich zum einen, dass Cashmoaker DSP wieder bei mir ist und eben ganz besonders darüber, dass wir an unsere erfolgreiche Zeit anknüpfen.
Wer unterstützt Sie im Training? In der dressurmäßigen Arbeit natürlich meine Freundin, im Springen Tjark Nagel und Heiner Engemann.

Wie sind Sie zum Reiten gekommen und wie hieß Ihr erstes Pony? Meine Eltern waren beide Reiter und pferdebegeistert und ich war ständig mit im Stall. Erst war ich nicht so begeistert, aber irgendwann hab ich doch angefangen zu reiten. Mein erstes Pony hieß Trifeu Red Lola, mit ihr bin ich von E- bis M-Springen geritten.

Welches ist Ihr Seelenpferd und warum? Mir liegen schon immer die Pferde am Herzen, die ich von jung an hatte und lange geritten habe. Ganz klar gehört Cashmoaker DSP dazu, aber auch eine Stute namens Quicky, die ich früher geritten habe. Sie war sehr kompliziert, aber hatte eben Charakter.

Was mögen Sie besonders an der Paderborn Challenge? Ich war erst ein Mal dort, das war 2013, es war einer meiner ersten Großen Preise und ich bin Fünfter geworden, damals noch mit Comandand. Wir hatten Traumwetter, es waren viele pferdebegeisterte Leute da und es hat sehr viel Spaß gemacht, dort zu reiten. Deswegen will ich auch unbedingt dieses Jahr dort hin, jetzt wo ich wieder passende Pferde habe.

Welche Pferde werden Sie in der DKB-Riders Tour einsetzen? Klar ist das Cashmoaker DSP, aber ich habe inzwischen zwei weitere Pferde, die auf diesem Niveau gehen können und sie werden Cashmoaker DSP entlasten. Das sind Carlo S und High Voltage. Carlo S ist sehr groß und ebenfalls ein Schimmel. High Voltage ist eine sehr ehrgeizige Stute und will wie Cashmoaker immer auf die andere Seite. Alle drei haben gemeinsam, dass sie sehr viel Vermögen haben.
SySa/Equiword

Tickets für die Paderborn Challenge gibt es ab sofort im Vorverkauf. Preise und Details sind unter www.paderborn-challenge.de in der Rubrik Tickets aufgeführt. Eine Buchung ist im Ticketformular auf der Website möglich. Die Karten-Hotline ist unter der Rufnummer (01805) 119 115 montags bis freitags von 09.00 bis 13.00 Uhr erreichbar. Karten gibt es außerdem bei Ticketmaster.de sowie im Paderborner Ticket-Center und in allen Westfalen-Blatt-/ Westfälisches Volksblatt-Geschäftsstellen.

Zugriffe: 85