Junge Riege startet die Paderborn Challenge 2015

Caroline Clemens triumphiert im U21-Finale

Paderborn – Was für ein Erlebnis: Einmal in den Parcours einreiten, auf dem heiligen Sand, den sonst Ludger Beerbaum, Marcus Ehning & Co. unter den Hufen ihrer Pferde haben. Genau das erlebten die Finalisten im Eggersmann Junior Cup für U21-Reiter am ersten Turniertag der Paderborn Challenge, die heute startete. Bei Kaiserwetter trafen sich die besten zehn Paare aus sechs Qualifikationen, die quer durch Westfalen ausgetragen wurden, auf dem Schützenplatz. Selbst die parallel zur Paderborn Challenge stattfindenden Deutschen Jugendmeisterschaften (DJM) konnten die qualifizierten Junioren und Jungen Reiter nicht davon abhalten, ihr Finale im Eggersmann Junior Cup zu feiern. In der Einlaufprüfung am Morgen hatte Marie Ligges die Nase vorne, sie ist von Paderborn direkt nach Zeiskam zur DJM gefahren, wollte aber eben unbedingt ihre Chance auf dem Schützenplatz nutzen. Im eigentlichen Finale am Donnerstagmittag, einer Springprüfung der Klasse M mit Stechen, siegte dann Caroline Clemens (Delbrück) mit Lordanos Lausemädchen. Knapp geschlagen geben musste sich ihre Vereinskollegin Laura Scholand (beide RFV Graf Sporck Delbrück), die 20-Jährige saß im Sattel von Calida. Dritte wurde Alina-Noel Potthoff (RV Osterwick) mit Cashmir’s kleiner Prinz.

Den Eggersmann Junior Cup gab es bereits vor einigen Jahren und legte dann eine Pause ein. Wie sehr die Serie vermisst wurde, belegen unter anderem Nennungsergebnisse von bis zu 80 Startern in den Qualifikationen.

Ebenfalls begehrt sind die Startplätze im Poresta Youngster-Cup. Bei der internationalen Serie für sieben- und achtjährige Pferde geht es für die internationalen Top-Reiter um weit mehr, als um Siege und Platzierungen. Der Poresta Youngster-Cup hat sich inzwischen zu einem echten Ausbildungstool entwickelt, das die wertvolle Chance gibt, heranreifende Springpferde auf ihre Aufgaben im internationalen Sport vorzubereiten. Die erste Qualifikation für die vorletzte Etappe des Cups gewann Chivas Regal, ein achtjähriger Chacco-Blue-Sohn unter dem Sattel von Philipp Makowei (Gadebusch). Platz zwei sicherte sich Toni Haßmann (Münster) mit der ebenfalls achtjährigen und ebenfalls von Chacco-Blue abstammenden Caramia. Dritter wurde Mario Stevens (Molbergen) mit dem erst siebenjährigen Wallach Fairmont E von Ferragamo.

Tickets für die Paderborn Challenge gibt es noch an der Tageskasse direkt am Schützenplatz.

Mehr Informationen im Internet: www.engarde.de

Zugriffe: 115