Spannung pur bei den Future Champions: Nationenpreise für die Niederlande, Italien, Deutschland und Dänemark

Foto: Mark Große Feldhaus

(Hagen a.T.W.) Die finale Entscheidung der Mannschaftswertung im Nationenpreis der Junioren-Springreiter am Donnerstagabend war an Spannung kaum zu übertreffen. Zwei Umläufe und ein Stechen waren nötig um bei den Future Champions knapp vor Anbruch der Dunkelheit einen Sieger zu finden. Das Duell lautete Deutschland gegen die Niederlande und endete mit einem Oranje-Sieg.

Springsport-Krimi bei den Nationenpreis-Entscheidungen

Nach zwei Null-Fehler-Ritten von Jens und Demi van Grunsven hatte die Mannschaft rund um Equipechef Roelof Bril bereits die Nase vorn, acht Strafpunkte von Kim Bril gaben Deutschland die Chance aufzuholen, aber Kim Hoogenraat vernichtete mit dem schnellsten fehlerfreien Ritt das vorbeiziehen der deutschen Reiter und brachte die Menge am Borgberg zum toben. Das deutsche Team von Markus Merschformann zeigte tollen Sport und die Junioren Teike Carstensen (Sollwitt), Daniel Böttcher (Fraunberg), Philipp Houston (Leichlingen) und Leonie Krieg (Villingen-Schwenningen) beendeten den Nationenpreis auf dem zweiten Platz vor der Mannschaft aus Dänemark mit Equipechef Michael Aabo.

Am Nachmittag hatte bereits die Altersklasse der Children seine Sieger-Mannschaft im Nationenpreis der Springreiter gekürt.  Die zwölf- bis 14-jährigen Italiener Giacomo Casadei, Melissa Ambrosetti, Frederico Regazetti und Lorenzo Barbadoro beendeten das Stechen fehlerfrei und bescherten Equipechef Gianluca Bormioli das Erklingen der italienischen Nationalhymne. Auf den Plätzen zwei und drei standen die Mannschaften aus den Niederlanden und Frankreich. Das deutsche Team landete mit zwölf Strafpunkten auf Rang vier.

Deutschland und Dänemark erobern die Dressur-Nationenpreise in Hagen

Die Entscheidungen in der Altersklasse der Jungen Reiter war bei den Future Champions von Anbeginn in Deutscher Hand. Sönke Rothenberger (Bad Homburg) ließ mit seinem Cosmo und einem Endergebnis von  74.21 Prozent die Konkurrenz fast ganze drei Prozentpunkte hinter sich. Seine Team-Kolleginnen Florine Kienbaum (Lohmar) und Vivien Niemann (Mannheim) erreichten das zweit- und drittbeste Ergebnis. Ein klarer Sieg für Deutschland und Equipechef Oliver Oelrich aus Lengerich. Die Teams aus Österreich und Dänemark Komplettierten die Ränge zwei und drei.
Bei den Junioren mischten Dänemark und Deutschland die Karten neu. 43 Punkte Unterschied brachten den dänischen Sieg für Victoria E. Vallentin, Aleksandra Sörensen, Sille Engermann und Equipechef Ulrik G. Sörensen. Platz zwei im Nationenpreis der Junioren ging an das deutsche Team mit Ellen Richter (Bad Essen), Anna-Christina Abbelen (Kempen) und Jessica Krieg (Heinsberg). Auf dem dritten Rang reihte sich die Mannschaft der Niederlande ein.

Ergebnisübersicht Donnerstag:

13 CSIO P Int. Zwei-Phasen-Springprüfung (1.25 m), Preis der Firma Sportpferde M&M Haunhorst, Hagen a.T.W.: 1. Adam Carey (SWE), Horseware Flamingo Fly, 0.00/29.46; 2. Lisa Ulven (NOR), Cross Word, 0.00/32.89; 3. Philipp Schulze Topphoff (Havixbeck), Pico 212, 0.00/33.87; 4. Kayleigh Soden (IRL), Boolagh Gypsy Boy, 0.00/33.98; 5. Jodie Hall Mcateer (GBR), Nils d'Hurl'vent, 0.00/37.54; 6. Faye Adams (GBR), Some like it hot 3, 0.00/37.61;

7 CSIO Y Int. Zwei-Phasen-Springprüfung (1.40 m), Preis der Firma Reiffenschneider Garten und Landschaftsbau, Lengerich: 1. Francesca Ciriesi (ITA), Alina 342, 0.00/29.07; 2. Chloe Winchester (GBR), Zandokan H, 0.00/29.70; 3. Bart Haselbekke (NED), Qualif de Thurin, 0.00/30.89; 4. Luigi Polesello (ITA), Caelum ter Wilgen, 0.00/31.32; 5. Henry Vaske (Halen), Clair 10, 0.00/31.36; 6. Laureen Budde (Herford), Gosbodino 2, 0.00/34.09;

21 CSIO Ch NATIONENPREIS CHILDREN Int. Mannschaftsspringprüfung mit zwei Umläufen und Stechen Preis der Städtereinigung HHG Holtmeyer GmbH & Co.KG,Georgsmarienhütte:1. Italien, Chef d´Equipe: Gianluca Bormioli, Reiter: Giacomo Casadei / Zylenta, Melissa Ambrosetti / Donathilla, Frederico Regazetti / Pitagoras, Lorenzo Barbadoro / Regal De Ligny, 2. Niederlande, 3. Frankreich, 4. Deutschland, 5. Großbritannien, 6. Irland;

22 CSIO Ch Int. Springprüfung Fehler/Zeit (1.20 m) Nationenpreis Einzelwertung, Preis der Städtereinigung HHG Holtmeyer GmbH & Co.KG,Georgsmarienhütte:1. Salome Bravard (FRA), Oplemousse Hoy, 0.00/67.14; 2. Catharina Nane Staack (Lasbek), Coolman H, 0.00/68.96; 3. Tamara Zahid (FRA), Quaker de Launay, 0.00/68.99; 4. Jack Ryan (IRL), Sandballin, 0.00/73.19; 5. Britt Roth (Freimersheim), Acontenonce, 0.00/73.63; 6. Paris Morssinkhof (NED), Lucas 254, 0.00/73.71;

3 CSIO J NATIONENPREIS JUNIOREN Int. Mannschaftsspringprüfung mit zwei Umläufen und Stechen, Preis der Firma Rampelmann & Spliethoff OHG, Beelen: 1. Niederlande, Chef d´Equipe: Roelof Bril, Reiter: Jens van Grunsven / Whisper, Demi van Grunsven / San Serai, Kim Bril / Eurocommerce Mallorca, Kim Hoogenraat / Wishkaria, 2. Niederlande, 3. Dänemark, 4. Portugal, 5. Großbritannien, 6. Österreich;

4 CSIO J Int. Springprüfung Fehler/Zeit (1.40) Nationenpreis Einzelwertung und Qualifikation für die Europameisterschaft:1. Theresa Ripke (Steinfeld), Calmado, 0.00/69.61; 2. Jesse Luther (Wittmoldt), Tibro, 0.00/71.17; 3. Michael G. Duffy (IRL), Bocello, 1.00/75.61; 4. Justine Tebbel (Emsbüren), Lancelot, 2.00/78.87; 5. Patrick Bölle (Haselünne), Louis 236, 4.00/68.42; 6. Stephanie Jörgensen (DEN), Spindborgs Luxsus, 4.00/71.62;

29 CDIO Y NATIONENPREIS JUNGE REITER Int. Mannschaftsaufgabe für Junge Reiter, Preis der Hof Kasselmann GmbH & Co. KG, Hagen a.T.W.: 1. Deutschland, Chef d´Equipe: Oliver Oelrich, Reiter: Sönke Rothenberger / Cosmo, Florine Kienbaum / Don Windsor OLD, Vivien Niemann / Wirsol´s Cipollini, 2. Österreich, 3. Dänemark, 4. Finnland, 5. Luxembourg, 6. Russland;

30 CDIO Y Einzelwertung für Einzelreiter und Qualifikation Europameisterschaft, Preis der Liselott und Klaus Rheinberger-Stiftung:1. Sönke Rothenberger (Bad Homburg), Cosmo 59, 74.211%; 2. Florine Kienbaum (Lohmar), Don Windsor OLD, 71.228%; 3. Vivien Niemann (Mannheim), Wirsol's Cipollini, 68.904%; 4. Lea-Elisabeth Pointinger (AUT), CM's Gino, 68.553%; 5. Anne-Sophie Federspiel (LUX), Magic Tec, 67.544%; 6. Kathrine Springborg (DEN), May Candeloro, 66.404%;

24 NATIONENPREIS JUNIOREN Int. Mannschaftsaufgabe für Junioren, Preis der Liselott und Klaus Rheinberger-Stiftung: 1. Dänemark, Chef d´Equipe Ulrik G Sörensen, Reiter: Victoria E. Vallentin / Geisha, Aleksandra Sörensen / Camiro Mandoe, Sille Engermann / Fernet D, 2. Deutschland, 3. Niederlande, 4. Schweden, 5. Schweiz, 6. Russland;

25 CDIO J Einzelwertung für Einzelreiter und Qualifikation für die Europameisterschaft, Preis der Liselott und Klaus Rheinberger-Stiftung:1. Victoria E. Vallentin (DEN), Geisha, 73.604%; 2. Aleksandra Sörensen (DEN), Camiro Mandoe, 73.333%; 3. Ellen Richter (Bad Essen), Fontane 24,71.667%; 4. Anna-Christina Abbelen (Kempen), Fürst on Tour, 71.396%; 5. Sille Engermann (DEN), Fernet D, 71.306%; 6. Rosalie Bos (NED), Bolita 2, 70.901%;

Future Champions im Livestream:
Das Pferdesportportal ClipMyHorse.TV zeigt die Future Champions live. Unter www.clipmyhorse.tv sind die Dressur- und Springprüfungen an allen Tagen live verfügbar.

Alle Ergebnisse, Informationen und Impressionen im Internet unter www.future-champions.de.

 

Zugriffe: 112