Wiesbaden: Christian Ahlmann verfehlt knapp den Sieg im Großen Preis

Janne-Friederike Meyer führt in der Gesamtwertung der DKB-Riders Tour

Wiesbaden (fn-press). Der Große Preis beim Internationalen Pfingstturnier von Wiesbaden, zugleich dritte Etappe der DKB-Riders Tour, ging an den saudi-arabischen Springreiter Kamal Bahamdan. Mit der französischen Stute Noblesse des Tess zeigte der 45-Jährige, der bei den Olympischen Spielen 2012 in London mit seinem Team Bronze in der Mannschaftswertung errungen hatte, sowohl im Normalumlauf wie auch in der Siegerrunde  des Großen Preises fehlerfreie Ritte. Mit 45,45 Sekunden in der Siegerrunde präsentierte er dort den schnellsten strafpunktfreien Ritt.

Christian Ahlmann (Marl) gelang es mit dem Hengst Taloubet Z ebenfalls zwei Nullrunden zu reiten. Mit der Zeit von 45,93 Sekunden in der Siegerrunde musste er sich allerdings knapp geschlagen mit Platz zwei zufrieden geben. Dritter wurde Holger Wulschner (Klein Belitz) mit BSC Carvity (null Fehler in der Zeit von 47,07 Sekunden in der Siegerrunde). Mit BSC Cha Cha Cha hatte Wulschner am Vortag bereits Platz zwei in der Qualifikationsprüfung zum Großen Preis erzielt.

Drittbestes Ergebnis im Großen Preis aus deutscher Sicht lieferte Janne-Friederike Meyer (Schenefeld) mit Goja auf Platz fünf ab (null Strafpunkte in 48,37 Sekunden). Hinter dem für die Ukraine startenden René Tebbel (Emsbüren) mit Cooper auf Platz sechs (null Strafpunkte in 48,52 Sekunden) kam Ludger Beerbaum (Riesenbeck) mit Zinedine mit einer ebenfalls fehlerfreien Runde in 48,59 Sekunden auf Platz acht.

In der Gesamtwertung der DKB-Riders Tour führt nach drei von sechs Etappen Janne-Friederike Meyer mit 41 Punkten. Den zweiten Platz teilen sich mit je 20 Punkten die Sieger der drei bisherigen Etappen David Will (Pfungstadt), Christian Glienewinkel (Celle) und Kamal Bahamdan. Auf Platz fünf ist ihnen mit 19 Punkten Holger Wulschner dicht auf den Fersen. Andr Thieme (Plau am See) und Christan Ahlmann rangieren gemeinsam mit je 17 Punkten auf Platz sechs.
Quelle: FN Press

Zugriffe: 146