Beste Reiter der Welt freuen sich auf das GCL Super Cup Finale und den LGCT Super Grand Prix in Prag – das Preisgeld beträgt nahezu 12 Millionen Euro 

Ludger Beerbaum: "Meilenstein für unseren Sport" - Prag ist für die Reiter eine Reise wert Foto: GCL / Stefano Grasso

Zum zweiten Mal finden von 21. bis 24. November das GCL Super Cup Finale und der   Longines Global Champions Tour Super Grand Prix in der O2-Arena in Prag statt. Ein Preisgeld in Höhe von nahezu zwölf Millionen Euro lockt die besten Reiter der Welt an die Stadt an der Moldau.

Schon im vergangenen Jahr lobte der viermalige Olympiasieger der Springreiter, Ludger Beerbaum (GER), dieses Turnier als „Meilenstein für unseren Sport“. Marcus Ehning (GER), der sich in letzter Sekunde noch für die Teilnahme am Super Grand Prix qualifizieren konnte, ist voller Vorfreude: "Ich übe diesen Sport schon seit einigen Jahren aus, niemals habe ich ein Turnier wie dieses gesehen. Das ist großartig für unseren Sport und wir freuen uns, daran teilnehmen zu dürfen.“

  Beim Super Cup Finale der Global Champions League, dem Mannschafts-Wettbewerb, treffen die besten 16 Teams der diesjährigen Global Champions League-Saison aufeinander, um in einem Playoff-Verfahren mit KO-System ihren Meister zu krönen. Dabei steigen die vier besten Teams der Saison 2019 erst im Halbfinale in das Geschehen ein.  Für die Einzel-Gewinner der LGCT-Saison 2019 gibt es beim Longines Global Champions Tour Super Grand Prix neben dem Titel ein hohes Preisgeld zu gewinnen: Im vergangenen Jahr betrug der Preistopf insgesamt 1,250, 000 Euro, Edwina Tops-Alexander (AUS) gewann die Prüfung, Ludger Beerbaum wurde zweiter.  Hier sind neben den Siegern auch Nachrücker am Start, die sich durch einen zweiten Platz hinter einem bereits qualifizierten Sieger das Ticket ergattert haben.    

 GCL Super Cup Viertelfinale – Donnerstag, 21. November um 20 Uhr

Für ein Dutzend Teams beginnt das Turnier bereits am Donnerstag, 21. November, mit dem Kampf um den Einzug in das Halbfinale.
Dies sind:  

Miami Celtics
Berlin Eagles
Prague Lions
Scandinavian Vikings
Paris Panthers
Monaco Aces
Valkenswaard United
New York Empire
Hamburg Giants
Cannes Stars
Chantilly Pegasus
Doha Falcons  Vor dem Springen, das um 20 Uhr beginnt, wird für Pferdefans aus aller Welt in der live-Übertragung bei GCTV ( www.gcglobalchampions.com) über die Eröffnungszeremonie berichtet, es werden Interviews geführt und Entertainment angeboten.  

 GCL Super Cup Halbfinale – Freitag, 22. November um 20 Uhr

Die acht besten Teams des Viertelfinales treten gegeneinander an, hinzu kommen die besten vier Mannschaften der Saison 2019. Alle starten bei “Null” – nur die besten sechs Mannschaften erreichen das Finale am Sonntag.
 Die Top-Four der Saison 2019 sind:  

London Knights
St Tropez Pirates
Madrid In Motion
Shanghai Swans

LGCT Super Grand Prix – Samstag, 23. November – um 20 Uhr

18 Reiter qualifizierten sich für diesen Longines Global Champions Tour Super Grand Prix. Alle waren die Sieger bei einem LGCT Grand Prix der Saison 2019, oder Nachrücker. Das 1.55m/1.60m -Springen wird in zwei Runden mit Stechen ausgetragen.
Die Teilnehmer sind:

Julien Epaillard (FRA)
Jérôme Guery (BEL)
Pieter Devos (BEL)
Dani G. Waldman (ISR)
Martin Fuchs (SUI)
Daniel Deusser (GER)
Niels Bruynseels (BEL)
Peder Fredricson (SWE)
Ben Maher (GBR)
Maikel van der Vleuten (NED)
Christian Ahlmann (GER)
Darragh Kenny (IRE)
Ludger Beerbaum (GER)
Shane Sweetnam (IRE)
Olivier Philippaerts (BEL)
Marlon Módolo Zanotelli (BRA)
Jessica Springsteen (USA)
Marcus Ehning (GER)

GCL Super Cup Finale – Sonntag, 24. November um 16.40 Uhr

Spannung steigt, wenn sich die besten sechs Teams am Finaltag um den Titel streiten.  Die weltweit besten Reiter und ihre besten Pferde tragen dann aus, wer den prestigeträchtigen Titel und ein hohes Preisgeld mit nach Hause nehmen darf. Im vergangenen Jahr gewann Madrid in Motion bei der Premiere dieses Wettbewerbs.

  Alle weiteren Informationen hier: www.gcglobalchampions.com

Zugriffe: 607