Bexter Hof Open mit vielfältigem Proramm

Ein Highlight der besonderen Art ist das Deutsche Coca-Cola Quadrillen Championat 2014

Herford. „Kaiserwetter“ auf der weitläufigen Turnieranlage des Bexter Hofes lässt den Hausherrn Ulrich Meyer zu Bexten schmunzeln: „Alle Vorbereitungen laufen nach Zeitplan und so freuen wir uns wieder auf abwechslungsreiche Turniertage mit spannendem Sport.“ Er wirkt entspannt. Sohn Lars ist ohnehin auf dem Weg von Peking nach Herford. Er nimmt sich eine kurze Auszeit als internationaler Pferdebeauftragter bei den Youth Olympics, um die Turnierleitung für die Bexter Hof 0pen (BHO) vom 25.-27.Juli zu übernehmen.
Dabei ist es nicht das Anliegen des Turniers, Möglichkeiten für große Starterfelder zu schaffen, sondern Abwechslung zu bieten mit den vielfältigsten Prüfungen: Stilspringen, Springprüfungen bis zur schweren Klasse, Dressur und Reiterwettbewerbe bis hin zur Führzügelklasse für die Allerkleinsten. Bei 21 verschiedenen Wettbewerben kann Langeweile nicht aufkommen.
Ein Highlight der besonderen Art ist das Deutsche Coca-Cola Quadrillen Championat 2014: Ulrike Fromm, Staffelführerin des Seriensiegers Quadrille Lippstadt, gerät ins Schwärmen: „Wir waren total begeistert, als wir auf dieser tollen Anlage zum ersten Mal reiten durften. Das ganze Ambiente – einfach ein Erlebnis!“ Seit drei Monaten trifft man sich zum Training dreimal in der Woche und da aus verschiedenen Ställen angereist wird, kann eine Hinfahrt mit Pferd auch schon mal anderthalb Stunden dauern. Was tut man nicht alles für einen weiteren Championats Sieg!
Beim Blick auf das Reitstadion mit satt grünem Wimbledon-Rasen, zahlreichen Fahnenmasten- ausgeflaggt mit weiß-rotem Coca-Cola-Label- leuchten die Augen. Man ist sich einig: Die schönsten Bilder wird ohne Frage das Quadrillen-Championat mit seinen kreativen Kostümen liefern.
„Für mich ist die Atmosphäre dieses Turniers immer wieder etwas ganz Besonderes“, schwärmt auch Anna von Kanne. Schließlich wurde sie 1999 hier mit ihrem kolumbianischen Partner Siegerin bei den German Friendships. Sie erinnert sich noch zu gern an ihren ersten internationalen Team-Erfolg, der mit den Nationalhymnen in besonderem Maße gewürdigt wurde. Gänsehaut pur!
Als Siegerin bei den BHO 2012 reist sie auch diesmal aus Steinheim/Kreis Höxter an, um in der Friends Forever Tour viele alte Bekannte zu treffen. Reiterlich höchst erfolgreich unter Profis unterwegs blickt die 32-jährige Agrar-Ingenieurin dennoch zufrieden auf ihren Amateur-Status: „Erstmal Abitur- haben mir meine Eltern verordnet, als ich als Teenager begeistert durch die German Friendships eigentlich nur noch reiten wollte. Danach habe ich eine Bereiter Lehre gemacht und später mein Studium abgeschlossen. Wie gut! Denn als mein Vater unerwartet starb, hatte ich sofort eine Aufgabe in unserem Betrieb. Heute reite ich, weil es mir einfach nur Spaß macht!“
Seite 2 von 2
Der Spaß an der Sache wird auch Frau Dr. von der Leyen in privater Mission wieder nach Herford führen. Tochter Victoria, die in der Silver Tour an den Start geht, profitiert gern von den Reitsporterfahrungen ihrer pferdebegeisterten Mutter.
Ob Regionale, Children, Silver oder Golden Tour, ob Themenquadrille oder Reit-Quadrille klassisch –am Samstagabend bleiben die Pferde im Stall und der Discjockey führt ab 20 Uhr Regie bei der großen Reiterparty im Turnierzelt.
Nichts für Langschläfer: Denn ab 10.30 Uhr wird am Sonntag zu den Finalrunden geläutet, bei denen Reiter und Pferd noch einmal alles geben werden.
Stimmungsvoll beendet werden die BHO 2014 durch ein Schauprogramm mit dem siegreichen Quadrille Team, Jagdhornbläsern und der Harrier Hundemeute vom Böhmer Schleppjagdverein.
Informationen: www.bexter-hof-open.de

Zugriffe: 115