Der Reiternachwuchs startet in die neue Turniersaison

Vereinsmitglied Annika Wellerdiek

Herford. Der Reit- und Fahrverein „von Lützow“ Herford öffnet am kommenden Wochenende die Türen für den Reiternachwuchs im Kreis – das traditionelle Nachwuchsturnier auf der Vereinsanlage an der Planckstraße kündigt sich an.

Das tolle Nennungsergebnis für den 15. und 16. Februar 2020 zeigt: die Reiter wissen die großzügigen Turnierbedingungen der Vereinsanlage zu schätzen und bieten so den Zuschauern ein volles, abwechslungsreiches Programm.
Ein bunter Prüfungsmix in der Dressur steht am Samstag für die Nachwuchsreiter an. Die Jüngsten sammeln ihre ersten Turniererfahrungen in der Führzügelklasse, die erfahreneren Reiter können sich für eine finale Dressurreiterprüfung Klasse L qualifizieren.
Die Springreiter bekommen am Sonntag ihre Chance: „wir haben bewusst eine Springprüfung der Klasse A mit steigenden Anforderungen ausgeschrieben“, so die Turnierleitung. Die Reiter haben hierbei die Möglichkeit, sich bei den ersten etwas kleineren Sprüngen mit der Turnieratmosphäre in der Halle vertraut zu machen, im Laufe des Parcours steigen die Anforderungen sowohl bzgl. Höhe als auch Linienführung an. Gerade zum Beginn der Turniersaison eine gute Möglichkeit für Reiter und Pferde, das Erlernte der Winterarbeit auch im Turnierparcours umzusetzen.
Bei den Vorbereitungen werden bis zum Wochenende noch viele fleißige Hände auf dem Vereinsgelände mit anpacken – am Wochenende heißt es für die Lützower dann wieder den Spagat zwischen Turnierteilnahme und Helfereinsatz bei den Prüfungen erfolgreich zu bewerkstelligen.

Zugriffe: 364