Die Sparkassen German Friendships feiern ihr 20- jähriges Bestehen

German Friendships, Meyer zu Bexten
Die Stadt Herford heißt alle Teilnehmer und Gäste traditionell herzlich willkommen! Foto: GF

Von der Jubiläumsquadrille über das Top-Ten-Training der Jugendlichen mit internationalen Stars  bis zur Dressur-Show

Dieses Programm ist eines 20- jährigen Bestehens würdig - täglich gibt es bei den Sparkassen German Friendships, die vom 23. bis 28. Juli auf dem Bexter Hof in Herford stattfinden, neue Highlights! Und wie immer sind alle Angebote  für die Zuschauer kostenfrei zu erleben.

Bei der Veranstaltung, die von Lars Meyer zu Bexten und seinem Team organisiert wird, stehen die etwa 100 jugendlichen Springreiter aus über 30 Nationen im Vordergrund, die jeweils zu zweit ein Team bilden. Dabei stellt der deutsche Reiter seinem Kollegen ein Pferd zur Verfügung. Zusammen wird trainiert, von den Besten-der-Besten gelernt, und es werden gemeinsam Prüfungen  geritten. Das soziale Miteinander, die Freundschaft über Grenzen hinweg, Völkerverständigung im  besten  Sinne - dies sind die herausragenden Elemente, die die Sparkassen German Friendships über die Kontinente hinweg zu einer echten Attraktion geformt haben.

Es gibt tägliche Höhepunkte, die die Reise nach Herford zu einem Erlebnis machen:

Schon am Dienstag, dem 23. Juli, wird es spannend. Dann ernennt der  international bekannte  "Ringmaster" Pedro Cebulka, dem auch Olympiasieger und Weltmeister aufs Wort folgen, die zweiköpfigen Teams, die die ganze Woche gemeinsam bestreiten. Natürlich wird auch geritten, das erste Training steht an.

Auf den Mittwoch, dem  24. Juli,  fiebern alle Teamreiter hin. Beim Top-Ten-Training mit internationalen Profi-Reitern wie dem vierfachen Olympiasieger Ludger Beerbaum, der amtierenden Deutschen Meisterin Mynou Diederichsmeier, dem Deutschen Meister von 2016, Andreas Kreuzer,  und den deutschen Bundestrainern  Heinrich Hermann Engemann, Eberhard Seemann und Peter Teeuwen heißt es für die Reiter:  Nervosität ablegen, lernen und Spaß haben. Abends wird beim Zusehen gelernt. Dann steigen die ehemaligen Sparkassen German Friendships-Reiter, die zum Teil internationale Karrieren aufweisen können, beim ATCO-Cup, einer Springprüfung auf Weltranglisten-Niveau,  selbst in den Sattel.

Natürlich darf am Abend des zweiten Tages eine Welcome-Party nicht fehlen.

Über 50 Aussteller bereichern den Marktplatz am Mittwoch und von Freitag bis Sonntag mit einem vielfältigen kulinarischen Angebot, ebenso wie Anbieter  aus den Bereichen Reitsport, Lifestyle und Fashion. Ponyreiten, Vorführungen, Hüpfburg und Kinderschminken gehören zum Kinderprogramm.  Am Samstag wartet auf Kinder im Alter von drei bis acht Jahren ein großes Kinder Kibaz mit Pony. Die Anmeldung zu der kostenfreien Veranstaltung erfolgt an: info@german-friendships.com.

 Im Kutschenkorso geht es nach dem Morgentraining am Donnerstag, dem 25. Juli, ins Rathaus, wo die Teilnehmer, Veranstalter, Ehrengäste und auch die Schirmherrin Dr. Ursula von der Leyen vom Stadtoberhaupt Herfords, Bürgermeister Tim Kähler,  willkommen geheißen werden.

Am Freitag, dem 26. Juli, wird es ernst für die ambitionierten Reiter. Dann stehen die ersten nationalen und internationalen Springprüfungen auf dem Programm und es folgt der stets emotionale Einmarsch der Nationen.

Geladene Gäste aus Politik und Wirtschaft treffen sich zum 2. Scheunengespräch, bei dem diesmal das Thema  „Demokratie braucht Demokraten - von Weimar, Bonn, Berlin bis Brüssel“  im Vordergrund steht. 

Am Samstag, dem 27. Juli, wird ein weiteres Mal in Springprüfungen das Können unter Beweis gestellt.  Weil Springreiten ohne Dressur nicht geht, haben die Organisatoren für das Abendprogramm einen renommierten Fachmann gewinnen können:  Der internationale Dressur- und Vielseitigkeitsrichter Christoph Hess wird in seiner Show mit zwei Reiterinnen zeigen, wie wichtig es ist, richtig Dressur zu reiten. Anschließend können alle Besucher, Teilnehmer und Gäste jeden Alters auf der traditionellen Sparkassen German Friendships Party neue Freundschaften feiern.  

Mit einer Jubiläumsquadrille, bestehend aus 20 Reitern des RV Wesel Obrighoven , und den Final-Springen aller Teilnehmer, wird der Sonntag, 28. Juli, eingeläutet. Die feierlichen Siegerehrungen und die Abschluss-Zeremonie beenden das Jubiläums-Turnier zum 20- jährigen Bestehen der Sparkassen German Friendships. 

Zugriffe: 89