German Friendships 2015 in Herford

Auf dem Bexter Hof werden wieder die Flaggen aus aller Welt gesichtet für ein Reit-Turnier mit ganz besonderem Anstrich: Sportlicher Wettkampf als internationale Jugendbegegnung, ein Championat in Freundschaft. Vom 28. Juli bis 2. August kommt die „Jugend der Welt“ zu den „Sparkassen German Friendships 2015“ zusammen. Ministerin Ursula von der Leyen hat wieder die Schirmherrschaft übernommen.

Die Idee ist einzigartig: Kinder und Jugendliche aus Deutschland machen mit einem zweiten Pferd einen ausländischen Partner beritten, mit dem sie dann das gesamte Springturnier als Team bestreiten. Über Pferde und den Sport entstehen intensive Kontakte – Sprachbarrieren sind kein Hindernis für die jungen Spring-Sportler von allen fünf Kontinenten. Zusagen aus weit entfernten Ländern wie Australien, Kanada und Südafrika sind schon eingegangen.
Die Starter aus Deutschland und dem Ausland empfehlen sich zumeist aus Lehrgängen und Fördermaßnahmen, die Lars Meyer zu Bexten und sein Netzwerk aus Bundes- und Landestrainern im Laufe des Jahres betreuen. Schon vielfach sind die Sparkassen German Friendships in Herford ein Sprungbrett in den „großen Sport“ gewesen. Startplätze zu diesem ganz besonderen Turnier sind begehrt auch wegen des “Top Ten“ Training am Mittwoch, 29. Juli, wo bekannte Springreiter unterrichten und spezielle Tipps geben. „Auch das gibt es auf keinem anderen Turnier“, so der Hausherr Ulrich Meyer zu Bexten. Am Abend werden vier Profis selber in den Sattel steigen und um die „Champions Trophy“ reiten. Ab Freitag reiten die Kinder und Jugendlichen für ihre Teamwertung und „Ehemalige“, die zwar weiter Freunde der Herforder Idee sind, aber mittlerweile die Altersgrenze von 18 Jahren übersprungen haben. Die „Friends Forever“ reiten Prüfungen bis zur schweren Klasse. Auch dazu reisen internationale Starter an.
Für das Turnier engagieren sich als Titelsponsor die Sparkassen-Finanzgruppe sowie weitere Förderer aus ganz Deutschland. Die herzliche Atmosphäre auf dem Bexter Hof schaffen viele ehrenamtliche Helfer und allen voran viele Privatleute aus dem Herforder Raum, die unter anderem als Gastgeber-Familien Einblicke „unter deutsche Dächer“ geben. Auch dieses Netzwerk ist etwas Besonderes auf das wir stolz sind,“ betont Ulrich Meyer zu Bexten. Die Turniertage an den Bexterhöfen sind ein Ausflugs-Tipp für die ganze Familie. Schau-Nummern, ein bunter „Marktplatz“ und internationale Küche umrahmen die German Friendships 2015. Der Eintritt ist an allen Tagen frei.
Mehr Info: Turnierbüro Telefon 05221-2761500 und www.german-friendships.com oder auf Facebook.

Video

Zugriffe: 122