Goldene Schärpe Pferde am Wochenende in Kreuth

Westfalen geht als Titelverteidiger an den Start.

Kreuth (PV). Vom 2. bis 5. Juni findet im ostbayerischen Pferdezentrum in Kreuth die Goldene Schärpe Pferde für die ganz jungen Talente statt. In nur wenigen Jahren hat sich diese Bundesveranstaltung vom Pilotprojekt zu einem wichtigen Sprungbrett in den Nachwuchsleistungssport entwickelt. Wie bei der traditionellen „Goldenen Schärpe für Ponyreiter“ müssen auch die „Großen“ sechs Teilprüfungen bewältigen: Dressur, Springen und Geländeritt auf Niveau der Klasse E, Vormustern und Theorie sowie seit 2014 auch einen 2.000-Meter-Lauf zur Überprüfung der reiterlichen Fitness. Die Siegermannschaft kam im vergangenen Jahr aus Westfalen. Diesmal gehen folgende Reiter für Westfalen an den Start: Maja Barenbrock (RV Telgte-Lauheide), Marlene Badde (RV Friedewalde), Lea Sophie Denker (RV Barlo-Bochholt), Isabell Gerbener (RV Rhede), Stella Groß-Bölting (ZRFV Borken), Felicia Niederhofer (RV Ostbevern), Linda Pfeil (ZRFV Volmarstein), Nele Rühl (RV Rhede-Krommert), Luise Scheffler (RV Delbrücker Land Westenholz), Julika Schenkmann (RV Fritz Sümmermann Fröndenberg), Lea-Luise Uetrecht (RV Sendenhorst), Antonia Wentrup (RV St. Mauritz Münster), Laura Wortmann (RV Fritz Sümmermann Fröndenbrg), Alisa Ziemann (PSV St. Leonard Detmold).

Mannschaftsführerin ist Christa Middendorf. Als Trainer sind Jutta Briel und Klemens Nachtigall dabei.

Weitere Informationen unter www.reitverein-kreuth.de

Quelle: PV Münster

Zugriffe: 119