Lützower Nachwuchsturnier

Auch ihnen bietet das Nachwuchsturnier am Wochenende in den Reithallen an der Planckstraße eine Bühne: den jungen und jüngsten Reitern. Foto: Isabelle Könnecker

Fördern und fordern

Herford. Eine Möglichkeit zur ersten Überprüfung der Ergebnisse der Winterarbeit im neuen Jahr bietet das Nachwuchsturnier des Reit- und Fahrvereins „von Lützow“ Herford am Wochenende. In zehn Prüfungen sind mehr als 370 Starts zu erwarten.
Dabei bezieht sich der Begriff „Nachwuchs“ vorrangig auf die reiterliche Erfahrung, weniger auf das tatsächliche Alter der Sportler. In Basisprüfungen können sie teils allererste Turniererfahrung sammeln: Führzügel- und Reiterwettbewerb sowie Dressur- und Stil-Springwettbewerb sind hierfür ideal geeignet.
Die Leistungsprüfungen von Dressurreiterprüfung Kl. A bis L-Springen mit Stechen sind allesamt als „geschlossene“ Prüfungen ausgeschrieben. „Wir möchten den reinen Amateuren jeden Alters ein Forum bieten“, erläutert Vereins-Geschäftsführer Jobst Hermann Schnasse den Breitensportgedanken der „Lützower“.
Vorstand und Organisationsteam freuen sich auf Teilnehmer und zahlreiche Besucher. Samstag mittag steht außerdem ein spezieller Termin an: Die Volksbank Bad Oeynhausen-Herford wird einen von ihr finanzierten Defibrillator an den Kreisreiterverband Herford überreichen.

Zugriffe: 99