Lützower Pferdesporttage 2014: Springturnier vom 24./25. Juni und vom 27. bis 29. Juni

Nach dem gelungenen Auftakt setzen die „Lützower“ ihre Pferdesporttage quasi nahtlos mit dem Springsport fort. Einige bekannte Namen haben sich angekündigt, darunter mit Eva Bitter die aktuelle Deutsche Meisterin. Die Prüfungen sind in zwei Blöcke geteilt: Am 24. und 25. Juni sind die jungen Pferde einerseits sowie die Reiter aus der Region andererseits gefragt. Der große Sport beginnt dann am 27. Juni und findet seinen Höhepunkt im „Großen Herforder Springpreis“ am Sonntag, 29. Juni.

Eva Bitter hat sich für beide Blöcke angekündigt – spannend die Frage, ob sie im Großen Preis ihr Meisterschaftspferd „Caresse“ satteln wird. Die Konkurrenz dürfte in jedem Fall beachtlich werden: Nicht nur Vorjahressieger Markus Friedel aus Brakel, sondern auch der in Herford gut bekannte Markus Renzel, Sebastian Holtgräve-Osthues oder Anna-Maria Jakobs werden auf Sieg reiten. Immer für einen schnellen Ritt gut ist auch der Kirchhellener Hubertus Dieckmann. Niels von Hirschheydt hat jüngst ein gut besetztes Springen in Nörten-Hardenberg gewonnen, Henrik Griese ist aktueller Sieger der Mannheimer Badenia – die Liste der renommierten Namen ist lang. Selbstverständlich werden auch „Lützower“ um die goldene Schleife in „ihrem“ Großen Preis antreten, neben den drei Brinkmännern Klaus, Thorsten und Markus und Florian Meyer zu Hartum sind dies die jüngst hoch erfolgreich reitende Ina Tünnermann, Lisa Huep und Andres Mauricio Quintero Palomar. Aus dem Perspektivkader Springen werden sich Jana Wargers und Jan Wernke im Großen Preis versuchen, beide ebenfalls jüngst erfolgreich.
Die sechsjährigen Nachwuchspferde können sich am Montag und Dienstag für das Bundeschampionat qualifizieren, was so bekannte Namen wie Franz-Josef „Peppi“ Dahlmann, Toni und Felix Hassmann und einige Reiter aus dem Stall Schockemöhle anlockt. Auch Lars Nieberg hat hier genannt, wird aber an den weiteren Turniertagen in erster Linie seine Söhne Gerrit und Max coachen, die beide auch im Großen Preis antreten. Vielleicht ein Indiz für die familiäre Atmosphäre bei den Lützower Pferdesporttagen, die sich auch in Runde zwei mit freiem Eintritt, kostenlosem Parken und breiter Kinder-Unterhaltung als Ausflugsziel empfehlen.

Zeitplan

Zugriffe: 74