Preis der Besten: Jil Becks gewinnt erneut

18-jährige Reiterin vom RV Lüdinghausen überzeugte In Warendorf.

Warendorf (PV). Im Vorjahr hatte die 18-jährige Westfälin Jil-Marielle Becks (RV Lüdinghausen) noch mit dem Ausnahme-Hengst Damon Hill NRW den Preis der Besten der Jungen Reiter gewonnen und sich bereits in die Altersklasse der Jungen Reiter hochstufen lassen. Dieses Jahr wiederholte sie die Leistung mit dem erst achtjährigen Damon Hill-Sohn Damon’s Satelite. Platz zwei in der Qualifikation (73,289 Prozent) und Platz eins im Finale (75,605 Prozent) reichten in der Endabrechnung für die Goldmedaille. „Damon’s Satelite hat heute einfach alles gegeben. Seine Einstellung ist unbeschreiblich, und das Vertrauen zwischen uns mit der Turnier-Routine dieses Jahr stark gewachsen. Man könnte auch sagen, dass er mein bester Freund ist“, strahlte die Schülerin. „Schon als er drei war, saß ich das erste Mal im Sattel, und seit Ende vierjährig reite ich ihn regelmäßig." Hans-Heinrich Meyer zu Strohen war zufrieden mit der Leistungssteigerung am zweiten Tag: „Das war heute wirklich optimal und noch viel gefestigter in den Lektionen. Die Grundgangarten des Pferdes lassen keine Wünsche offen.“

Quelle: PV Münster

Zugriffe: 73