Tickets nach Warendorf verdient

Die Lützower Pferdesporttage 2015 haben begonnen, und das gleich auf bestem Niveau. Für die Fünfjährigen Springpferde ging es um die Qualifikation zu den Bundeschampionaten im September in Warendorf. Um eines der begehrten Tickets für diese "inoffizielle Deutsche Meisterschaft der jungen Pferde" zu ziehen, hatten sich einige bekannte Namen auf den Weg nach Herford gemacht.

Zum Aufwärmen gab's eine Springpferde-L. Hier gewann mit der Wertnote 8,6 Bernd Drewes mit Coulthard (Westfale von Captain Fire x Graf Grannus) vor Nicole Persson und Wivus (WN 8,4) und Heiko Schormann mit Canita (WN 8,2). Die zweite Abteilung ging an Thomas Holz  und Cornet's Charmeur (8,5, Cornet's Prinz x Grannus). Zweite wurden Nadine Kassner und Dicasio mit einer 8,3, Rang drei holten Vanessa Potrafke und Quanta (WN 8,3).

Die eigentliche Qualifikation war auf M*-Niveau ausgeschrieben und enthielt die vorgeschriebene dreifache Kombination und einen Wassergraben. Die Dreifache entpuppte sich als Fehlerquelle - viele Paare erhielten zwar eine Grundnote von 8,0 und mehr, mussten aber Abzüge wegen Hindernisfehlern hinnehmen. Die erste Abteilung gewann mit der Wertnote 8,5 Eva Deimel auf der Westfälin Lis Amour (Lissaro x Pilot's Ass). Zweiter wurde Christian Temme, dessen Casquido (Caspar x Quidam de Revel) eine 8,2 erhielt. 8,3 lautete die Wertung für Heiko Schormann und Coco Monsieur (Cento x Landadel). In der zweiten Abteilung landete Christian Kukuk vorn: 8,4 gab es für die Runde von Botaro (Balou du Rouet x Gralshüter). Thomas Brandt und Cardinale (Clinton I x Corofino I) wurden mit 8,0 Zweite - übrigens nach Abzug von 0,5 Punkte nach Hindernisfehler. Nicht mehr qualifiziert, aber in dieser Abteilung Dritte wurde nochmals Christian Kukuk und Coconut Chocolate (Cornado I x Contender). Mit diesem Pferd stellt der Bereiter aus dem Stall Ludger Beerbaum übrigens eines aus prominentem Besitz vor: Eigentümerin ist Lisa Müller, selbst erfolgreiche Dressurreiterin und Ehefrau des Bayern München-Kickers Thomas Müller.

Den Tag beschloss ein M*-Springen, das den Reitern aus der Region vorbehalten war. Frank Loke und Choquita legten hier die schnellste Null-Fehler-Runde hin. Zweite wurden Simone Kippmann und Purcival vor Bernd Balzereit auf Lait Night.

Zugriffe: 73