Westfälisches Vierkampf Championat 2016

Toller Turnierauftakt. Es gab bei den Vierkaempfern schon einige Platzierungen in Herford.

Am 5. und 6. März treffen sich die besten Vierkämpfer aus Westfalens Kreisverbänden zum jährlichen Vergleich und Kräftemessen. Zwei spannende Wettkampftage mit den vier Teildisziplinen Laufen, Schwimmen, Dressur und Springen erwarten die sportlich vielseitigen Jugendlichen. Am Samstag stehen traditionell das Schwimmen und Laufen auf dem Plan. Am frühen Nachmittag wird 50 Meter Freistil absolviert. Anschließend geht es auf das großzügige Vereinsgelände des ausrichtenden ZRFV Voßwinkel.  3000 Meter Laufen warten auf die jeweils vier Mitglieder jeder Mannschaft.

Am zweiten Wettkampftag werden Turnschuhe und Badeschlappen gegen die gewohnten Reitstiefel getauscht. Am Vormittag steht die Mannschaftsdressur der Klasse A auf dem Programm, anschließend wartet im Parcours das Stilspringen der Klasse A**.  Und dann heißt es Geduld bewahren, während  alle Punkte addiert und die Sieger ermittelt werden. Während die Ergebnisse des Schwimmens und Laufens einfach zählen, geht das Springergebnis doppelt in die Wertung ein, die Dressur zählt sogar dreifach. Zudem gibt es für die jüngeren Teilnehmer Bonuspunkte, während bei älteren Jugendliche je nach Jahrgang Minuspunkte in das Ergebnis einfließen. Der Sonntag schließt mit der feierlichen Meisterehrung. An deren Ende wird es dann noch einmal spannend, wenn das Sichtungsgremium bekannt gibt, welche Vierkämpfer für Teilnehme am „Deutschlandpreis der Vierkämpfer“ in Frage kommen. Dieser Bundeswettkampf der Vierkämpfer wird 2016 vom benachbarten Rheinland in der dortigen Landesreitschule in Langenfeld ausgerichtet. Termin ist der 23.-24. April 2016.

In diesem Jahr wird der KRV Herford mit 2 Mannschaften am Westfälischen Vierkampf Championat teilnehmen und unter anderem gegen den Titelverteidiger KRV Coesfeld sein Glück versuchen. Insgesamt werden in diesem Jahr 18 Kreisverbände antreten. (Quelle u.a. http://www.zrfv-vosswinkel.de)

Zugriffe: 126