Vielseitigkeit

Westfälische Meisterschaften in der Vielseitigkeit
Die Medaillengewinner der Westfälischen Meisterschaften in der Vielseitigkeit: (v.l.) Vanessa Bölting (Silber), Frank Ostholt (Gold) und Jacek Jeruzal (Bronze). / Foto: Susanne Müller

Frank Ostholt und Greta Busacker gewinnen Westfälische Meisterschaften in der Vielseitigkeit

Münster. Neuer Westfalenmeister in der Vielseitigkeit ist Frank Ostholt (RV Vornholz). Der 43-Jährige, der schon 2008 die Landesmeisterschaft gewonnen hatte, triumphierte in Münster mit dem erst achtjährigen Luvis. Die Goldmedaille sicherte er sich ganz knapp vor der Vorjahressiegerin Vanessa Bölting (RV Zum Rieselfeld) auf Ready To Go. „Wäre ich zwei Sekunden langsamer geritten, hätte Vanessa gewonnen“, sagte der neue Westfalenmeister, dessen großes Ziel in diesem Jahr die Europameisterschaften sind.  Über die Bronzemedaille freute sich Jacek Jeruzal (RC Mariental) auf La Croele, der es zum ersten Mal in die Top Drei der Westfälischen Meisterschaften geschafft hatte. „Der Geländekurs war schon schwierig mit seinen vielen Wendungen“, gab der Pferdewirtschaftsmeister zu, der in Bielefeld einen eigenen Ausbildungsstall betreibt. Die Medaillen hatte Hubert Uphus, Vizepräsident des Pferdesportverbandes Westfalen, übergeben.

Zugriffe: 46

Reiter aus sieben Nationen starten in Münster

Am 4. und 5. Mai finden die Westfälischen Meisterschaften in der Vielseitigkeit statt.

Münster. Fast einhundert Starter aus sieben Nationen gehen am 4. und 5. Mai beim internationalen Vielseitigkeitsturnier an der Westfälischen Reit- und Fahrschule in Münster-Handorf an den Start. Mit dabei ist u.a. der Sieger der CIC**-Prüfung vom vergangenen Jahr, Arne Bergendahl vom ZRFV von Lützow Hamminkeln. Der 28-Jährige tritt erneut mit seinem irischen Wallach Down to the Wire an, mit dem er im vergangenen Jahr gewonnen hatte. Die perfekten Bedingungen für den Vielseitigkeitssport an der Westfälischen Reit- und Fahrschule ziehen Reiter aus Belgien, Dänemark, den Niederlanden, Polen, Großbritannien, aus der Schweiz und aus ganz Deutschland nach Münster-Handorf.

Zugriffe: 39

INTERNATIONALE VIELSEITIGKEIT IN MÜNSTER

Internationale Vielseitigkeit in MünsterAm 28. und 29. April locken CIC*- und CIC**-Prüfungen sowie die Westfälischen Meisterschaften nach Münster-Handorf.

Zugriffe: 130
Die Ehrung der Westfälischen Meister in der Vielseitigkeit: (v.l.) PV-Präsident Rudolph Herzog von Croÿ, Anna Döring-Rössler, Vanessa Bölting, Frank Ostholt und NRW-Landwirtschaftsministerin Christina Schulze Föcking / Foto: Susanne Müller

VANESSA BÖLTING UND JOSEPHINE SCHULZE-BISPING SIND DIE NEUEN WESTFALENMEISTERINNEN IN DER VIELSEITIGKEIT

Vielseitigkeitsreiter aus acht Nationen brillierten mit ausgezeichneten Ritten in Münster.
Münster. Vanessa Bölting ist neue Westfalenmeisterin in der Vielseitigkeit. Die 37-jährige Reiterin vom Reitverein Zum Rieselfeld gewann die Goldmedaille mit ihrer irischen Stute Diamond Lancer (40,10) souverän vor Anna Döring-Rössler (ZRFV Vehlage) auf Blue Bay Bee (45,00). Über Bronze freute sich Frank Ostholt (RV Vornholz) im Sattel von Jum Jum (45,80).

Zugriffe: 150

VIELSEITIGKEIT IN MÜNSTER: ACHT NATIONEN AM START

Westfälische Meisterschaften beginnen am 28. April. 

Münster. Die letzten Vorbereitungen laufen, am Samstag (28. April) um acht Uhr wird das erste Pferd  ins Viereck traben und das internationale Vielseitigkeitsturnier an der Westfälischen Reit- und Fahrschule in Münster-Handorf kann starten. Genannt haben nicht nur Reiter aus Deutschland, sondern auch aus Belgien, den Niederlanden, Schweden, Indien, Finnland, Polen und Großbritannien.

Zugriffe: 132

Vielseitigkeit: Positive Medikationskontrolle bei EM in Strzegom

Julia Krajewskis Pferd Samourai du Thot betroffen – B-Probe steht noch aus Warendorf (fn-press). Der Weltreiterverband FEI hat die Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) über eine positive Medikationskontrolle informiert, die während der Europameisterschaft der Vielseitigkeitsreiter in Strzegom (POL) entnommen wurde. Die Probe stammt von Julia Krajewskis Pferd Samourai du Thot. Es handelt sich bei der gefundenen Substanz um Firocoxib, das schmerz- und entzündungshemmend wirkt und laut FEI eine „Controlled Medication Substance“, jedoch kein Doping ist. Das bedeutet, dass die Substanz zwar zu therapeutischen Zwecken im Training erlaubt ist, jedoch nicht im Wettkampf. Die FN hat die Öffnung der B-Probe beantragt. Das Ergebnis steht noch aus, wird in aber in Kürze erwartet. Sollte die B-Probe das Ergebnis der A-Probe bestätigten, müsste die deutsche Mannschaft ihre Silbermedaille zurückgeben.

Zugriffe: 153

Perspektivgruppen Springen und Vielseitigkeit neu besetzt - Drei weitere Reiter erhalten besondere Förderung

Warendorf (fn-press). Das Deutsche Olympiade Komitee für Reiterei (DOKR) hat jetzt seine Perspektivgruppen in den Disziplinen Springen und Vielseitigkeit neu besetzt. Mitglieder der Perspektivgruppen sind jeweils drei bis sechs Reiter im Alter zwischen Anfang 18 und 26 Jahren. Ausgewählt wurden sie aufgrund ihres Talentes, ihrer bisherigen Leistungen und aufgrund ihrer Bereitschaft, den Reitsport professionell auszuüben.

Zugriffe: 128

Schenefelder Vielseitigkeit 2014 abgesagt

Schenefeld (fn-press). Die Schenefelder Vielseitigkeit 2014 wird nicht stattfinden. „Es ist uns trotz großer Bemühungen nicht gelungen, ausreichend starke Sponsoren zu finden, die sich mittel- bis langfristig bei unserem Turnier engagieren möchten“, heißt es in einer Pressemitteilung des Veranstalters. Es ist nach 2011 bereits die zweite Absage aus finanziellen Gründen.

Zugriffe: 113

Longlist für EM Vielseitigkeit der Junioren und Jungen Reiter aufgestellt

Warendorf (fn-press). In der Vielseitigkeit treten die Junioren und Jungen Reiter in diesem Jahr gemeinsam zu den Europameisterschaften an. Diese finden vom13. bis 18. September im französischen Jardy statt. Aufgrund der bisher erbrachten Leistungen hat die Arbeitsgruppe Nachwuchs des Vielseitigkeitsausschusses des Deutschen Olympiade-Komitees für Reiterei (DOKR) eine Longlist für beide Altersklassen aufgestellt.

Zugriffe: 139

EM Vielseitigkeit Strzegom - Toller Einstand für deutsche Reiter

Strzegom/POL (fn-press). Einen tollen Einstand haben heute die deutschen Vielseitigkeitsreiter bei den Europameisterschaften im polnischen Strzegom gegeben. Mit Abstand führt das Team von Bundestrainer Hans Melzer nach der Hälfte der Dressur vor Frankreich und Großbritannien. Darüber hinaus feierte Bettina Hoy (Rheine) 20 Jahre nach ihrem historischen EM-Sieg in Burghley und elf Jahre nach der WM-Teammedaille in Aachen ihr Comeback in einem deutschen Team mit dem spektakulären Ergebnis von nur 24,6 Minuspunkten.

Zugriffe: 130

Ingrid Klimke neue Europameisterin - Silber für das deutsche Team und Michael Jung

Strzegom/POL (fn-press). Erfolgreich ist die Vielseitigkeits-Europameisterschaft im polnischen Strzegom für die deutschen Reiter geendet. Ingrid Klimke (Münster) und Horseware Hale Bob OLD heißen die neuen Europameister in der Einzelwertung. Für das deutsche Team gab es Silber, ebenso wie für Michael Jung (Horb) mit fischerRocana FST im Einzel.  

Zugriffe: 140

Olympiasiegerin, Welt- und Europameisterin Sandra Auffarth im Gespräch über ihren Derby-Start

Hamburg – Sandra Auffarth ist eine der besten Vielseitigkeitsreiterinnen der Welt: Doppel-Gold bei Weltreiterspielen, Team-Gold und Einzel-Bronze bei Olympischen Spielen, Team-Gold und Einzel-Silber bei Europameisterschaften. Aber auch im Springsattel ist Sandra Auffarth ein Ass und so platzierte sie sich 2011 im Speed-Derby vom Deutschen Spring- und Dressur-Derby, präsentiert von J.J.Darboven. Das will sie in diesem Jahr nochmal schaffen … und auch die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro hat die 29-Jährige aus Ganderkesee fest im Visier.

Zugriffe: 123