Der 5 Länder-Vergleichswettkampf

Am 26. und 27. September beim RV Schloss Holte.

Schloss-Holte (PV). Der 5 Länder-Vergleichswettkampf der Voltigierer wird am 26. und 27. September beim RV Schloss Holte ausgetragen. Schon seit Jahrzehnten messen sich die Landesverbände Rheinland, Hessen, Saarland, Westfalen und Rheinland-Pfalz in einem jährlichen Wettkampf. Dabei darf jeder Landesverband jeweils zwei Vertreter für die Gruppen-Klassen A-, L-, M*-, M**  und M- und S- Einzelvoltigierer sowie ein Doppelpaar entsenden. „Nach fünf Jahren ist nun Westfalen wieder an der Reihe, den Doppelpokal auszurichten. Mit dem RV Schloss Holte haben wir einen Veranstalter gefunden, der sich schon in der Vorbereitung viel Mühe gibt und ganz sicher richtig tolle Wettkampftage organisiert“, meint Martina Lachtrup, die sich gemeinsam mit Judith Strake und Saskia Steinkuhle um die Betreuung des 5-Länder-Vergleichswettkampfes in Westfalen kümmert. „Wir stellen in diesem Jahr ein starkes Team mit guten Ausgangsnoten“, ist die Voltigiertrainerin aus Bad Oeynhausen überzeugt. Mannschaftsführerin der Westfalen beim 5 Länder-Vergleichswettkampf wird Judith Strake sein.

Für Westfalen wurden folgende Voltigierer nominiert:

M**: Paderborn I, Süd-Sauerland I, M*: Wehdem-Oppendorf III und Heek-Nienborg, L: Kalletal I und Schöppingen, A: Buldern III und Volmerdingsen III, M/Einzel: Larissa Schlautmann (RV Münster-Sprakel) und Stephanie Wedhorn (RV Hiltrup), L/Einzel: Felicitas Ackva (RV Südsauerland) und Maike Maidorf (RV Emscherquelle), Doppel: Rosanna Terberger und Henrike Gause (VV Volmerdingsen) sowie Jennifer und Kathrin Wordel (RV Bergkamen-Overberge).

Zugriffe: 108