Jannis Drewell vom PSV Steinhagen-Brockhagen-Hollen gewinnt in Leipzig

Voltigierer kämpften um Startplätze fürs Weltcup-Finale.

Leipzig (PV). In Leipzig wurden am Wochenende die letzten Punkte im FEI World Cup Voltigieren vergeben. Dabei wurden die Favoriten ihren Rollen gerecht und tauchten die Leipziger Messehalle in glanzvollen Schein. Die Top-Voltigierer im FEI World Cup ließen keinen Zweifel daran, dass sie eines mit Leib und Seele wollen: den Startplatz für ihr Weltcup-Finale. Auch wenn sie noch nicht wissen, wo dieses denn letztendlich stattfinden wird. Die Entscheidung darüber, ob sich die Weltklasse-Voltigierer in Deutschland oder Frankreich zum Finale treffen, fällt erst kommende Woche.

Europameister Jannis Drewell (PSV Steinhagen-Brockhagen-Hollen)  gewann den Wettbewerb der Herren mit 8,969. Er hatte an der Longe seiner Mutter Simone Drewell auf dem Pferd Diabolus voltigiert. Im Pas de Deux freuten sich die Westfalen Jolina Ossenberg-Engels und Timo Gerdes über Platz drei. Die beiden Sportler vom RV Altena voltigierten an der Longe von Claudia Döller-Ossenberg-Engels auf dem Pferd Dragoner und erreichen eine Gesamtnote von 7,65.

Zugriffe: 88