Westfälische Meisterschaften Voltigieren in Herford

Christine Kuhirt / Foto: Ina Baier

Titelverteidiger am Start

Herford. Spannender Voltigiersport kündigt sich auf der Vereinsanlage des Reit- und Fahrvereins „von Lützow“ Herford an – am 25. und 26. Juli kämpfen Voltigierer aus ganz Westfalen um die Meistertitel der Senioren. Die Lützower freuen sich auf mehr als 200 Teilnehmer, die Sport bis zur Klasse S zeigen, und ein herausragendes Showprogramm.
„Mit Jannis Drewell und Christine Kuhirt haben beide Titelverteidiger im Einzelvoltigieren ihr Kommen angekündigt“, freut sich Organisatorin Kiki Remiasch. Drewell und Kuhirt voltigieren erneut um den westfälischen Einzeltitel und nutzen das Herforder Turnier gleichzeitig für ihre Vorbereitung auf die Europameisterschaft im August. Auch bei den Gruppen ist das Team vom Voltigierverein Metelen als amtierender Westfalenmeister am Start. Sehr erfreulich für die Herforder ist, dass sich Vereinskollegin Mandy Gronemeier erneut für die Titelkämpfe qualifizieren konnte.
Die Westfälischen sind gleichzeitig Sichtung für die Deutschen Meisterschaften. Nicht um die Meisterschaft, aber um den renommierten Westfalenpokal voltigieren etliche Teams auf M*-Niveau. Des Weiteren wird ein Doppelpokal ausgetragen.
Mit bester Besetzung wartet an beiden Turniertagen in der Mittagszeit das Showprogramm auf. Am Samstag sind die beiden Pas de Deux Pia Engelberty und Torben Jacobs sowie Gera-Marie Grün und Justin van Gerven zu sehen, die sich ebenfalls auf die Europameisterschaft vorbereiten. Exotisch wird es am Sonntag: Der 18-jährige Lambert Leclezio aus Mauritius war als Sechster die große Voltigierüberraschung bei den Weltreiterspielen 2014. Er stellt sein aktuelles Programm in Herford vor.
Der Eintritt ist an allen Tagen frei. Weitere Infos unter www.reiterverein-herford.de.

Zugriffe: 169