Reitpferde- und Ponyzüchter vom Bundesministerium ausgezeichnet

Die erfolgreichsten Züchter von Nachwuchsreitpferden und -ponys
Der letztjährige Bundeschampion Cosmo Royale unter Danica Duen siegt bei den 4-jährigen Ponyhengsten / Foto: Lars Lewandowski

Die erfolgreichsten Züchter von Nachwuchsreitpferden und -ponys wurden im Rahmen der Bundeschampionate 2018 traditionell mit einem Sonderehrenpreis des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) geehrt. Neben den Medaillen erhielten die Preisträger insgesamt 1.600 Euro.

In der Kategorie „Züchter des erfolgreichsten vierjährigen, in ein Zuchtbuch eingetragenen und leistungsgeprüften Reitpferdehengstes“ wurde Franz-Josef Bolte (Löningen) für den oldenburgisch gezogenen Bundeschampion Dante Quandro OLD von Dante Weltino – Fidertanz geehrt. In Warendorf wurde der Hengst von Eva Möller (Hagen) vorgestellt.

Für den „besten dreijährigen, in ein Zuchtbuch eingetragenen und leistungsgeprüften Reitpferdehengst“ wurde Wilhelm Klausing (Diepholz) mit dem Ehrenpreis des BMEL ausgezeichnet. Er ist Züchter des rheinisch gezogenen Bundeschampions So Unique von Sezuan – Donnerhall (Reiter: Eva Möller, Hagen).

Der Preis in der Kategorie „Züchter der erfolgreichsten vierjährigen, in ein Zuchtbuch eingetragenen und leistungsgeprüften Reitpferdestute“ ging an Peter Wendeln (Oldenburg), Züchterin der Oldenburger Caty OLD von Sir Donnerhall I – Fürst Heinrich, die unter Hermann Gerdes (Dötlingen) Bundeschampionesse in dieser Altersklasse wurde.

In der Kategorie „beste dreijährige, in ein Zuchtbuch eingetragene Reitpferdestute“ ging die Medaille an Gaby Heye-Hammerlage (Belm). Sie ist Züchterin der neuen Bundeschampionesse, der Hannoveraner-Stute Feingefühl von Fürstenball – Farewell III. Vorgestellt wurde die Stute von Sandra Kötter (Bramsche).

Als „Züchter des besten vierjährigen, in ein Zuchtbuch eingetragenen Reitponyhengstes“ ehrte das BMEL Danica Duen (Bad Oeynhausen), Züchterin und Reiterin des Hessen Cosmo Royale von Cosmopolitan D – Casino Royale K. Der Hengst wurde Bundeschampion bei den vierjährigen Ponyhengsten.

Als Züchter des Bundeschampions Cosmo callidus von Cosmopolitan D – Cyriac WE wurde Bernd Sabel (Herzlake) in der Kategorie „bester dreijähriger, in ein Zuchtbuch eingetragener Reitponyhengst“ ausgezeichnet. Das in Westfalen gezogene Pony wurde von Tanja Fischer (Halen) in Warendorf zum Titel geritten.

Bernhard Deitert (Schöppingen) ist der Züchter der „besten vierjährigen, in ein Zuchtbuch eingetragenen Reitponystute“: Golden Princess von Golden Challenge H – Dressman I. Die westfälische Ponystute, die von Christiane Seelig (Lienen) vorgestellt wurde, siegte im Finale bei den Stuten und Wallachen und wurde somit Bundeschampionesse.

Die Auszeichnung als Züchter der „besten dreijährigen Reitponystute“ ging in diesem Jahr an Jil-Marielle Becks (Senden). Sie selbst stellte ihre in Westfalen gezogene HBS Golden Mylight von Golden West – Bavarottie in Warendorf vor und sicherte ihr den Titel Bundeschampionesse.

Mit diesen Ehrungen bringt das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft seine Wertschätzung der deutschen Pferdezucht zum Ausdruck. Da es sich um einen Zuchtpreis handelt, werden nur die Züchter von zuchtfähigen Pferden – also Hengsten und Stuten – geehrt. Normalerweise werden Gold- und Silbermedaillen vergeben, da aber in diesem Jahr ausschließlich die Züchter von Bundeschampions ausgezeichnet wurden, durften alle Preisträger sich über Gold freuen. Dieser Preis ist zum einen Anerkennung für die bei den Bundeschampionaten gezeigten züchterischen Leistungen, zum anderen dient er als Ansporn, den erfolgreichen Weg der deutschen Pferdezucht fortzusetzen.

Quelle: FN News

Zugriffe: 178