Team LV Lippischer RuF gewinnt Janz Team Trophy - Fohlenauktion mit überragender Resonanz 

LV Lippischer RuF, Janz Team Trophy im Rahmen der Paderborn Challenge
Die siegreiche Mannschaft der Janz Team Trophy rekrutierte sich in diesem Jahr aus den Lippischen Reitvereinen, es gratulierten Matthias Stute (Vorstandsvorsitzender der Janz Beteiligungen und Services AG) und Kennja Schröder (EN GARDE). / Foto: Thomas

Paderborn - Wenn die Janz Team Trophy im Rahmen der Paderborn Challenge ausgetragen wird, bebt der Schützenplatz. Die Reiter aus den westfälischen Kreisverbänden, die in Teams gegeneinander antreten, bringen nämlich ihre Fanbase mit und die feuert ihre Reiter kräftig an.
Gewonnen hat die Mannschaft LV Lippischer Reit- und Fahrvereine in der Besetzung Matteo Brenna mit Cup of Coffee, Maik Schlingheider mit I’m Infinity, Janina Griese mit Lissbonia und Henrik Griese mit ECL Corvo. Platz zwei ging an das Team aus Paderborn, die Equipe Höxter-Warburg II rangierte zum Schluss auf dem dritten Rang. In der Einzelrangierung der Prüfung siegte Jan Kersting (Büren) vor Sebastian Holtgräve-Osthues (Büren) mit Eldorado und Henrik Griese (Lemgo) mit ECL Corvo.

Unmittelbar vor der Janz Team Trophy kam ein exquisites Fohlenlot des Westfälischen Pferdestammbuch zur Versteigerung. Die Preisspitze erzielte ein Sohn des Cornet Obolensky aus einer Cormint-Mutter namens Chilli Pepper. 29.000 Euro war das Hengstfohlen seinem neuen Besitzer wert, er ging an Marc Striewe, Springreiter aus Nienburg. Auch Lars Nieberg (Sendenhorst) und die Sponsoren von Felix Haßmann (Lienen) sicherten sich Nachwuchshoffnungen, zwei Fohlen gingen ins Ausland, nämlich in die USA und nach Italien. Der Durchschnittspreis lag bei 13.000 Euro. „Von Verbandsseite sind wir sehr zufrieden, die Resonanz war toll, insbesondere waren sehr viele Hengstaufzüchter unter den Bietern“, so Carsten Lenz, Verkaufsleiter Springen vom Westfälischen Pferdestammbuch. „Wir hatten hier einmal mehr einen super Verkaufsabend vor toller Kulisse und freuen uns jetzt schon auf 2019.“


Das Preisgefüge der Fohlenauktion:
1.  Electric Gold W, Hengst von Emerald van het Ruytershof, 9.000 Euro
2. Count Down, Hengst von Cornet Obolensky, 9.500 Euro
3. Dubarry, Stute von Diamant De Semilly, 10.000 Euro
4. Kingsman, Hengst von Kannan, 15.000 Euro
5. Conrado, Hengst von Cornado I, 11.000 Euro
6. Chilli Pepper, Hengst von Cornet Obolensky, 29.000 Euro
7. Palina Blue, Stute von Plot Blue, 8.000 Euro
8. Quando Vincero, Hengst von Quasimodo van de Molendreef, 19.000 Euro
9. Cornet Breaker, Hengst von Cornet Obolensky, 10.000 Euro
10. Coralie, Stute von Chaccato, (ausgefallen)
11. Avigdor, Hengst von Aganix du Seigneur Z 12.000 Euro
12. Stanek, Hengst von Stakkato, 9.500 Euro

Der Paderborn Challenge-Sonntag beginnt mit den Finals des Equiline Youngster Cup, bevor es im Großen Preis von Paderborn um die Wertungsprüfung für die DKB-Riders Tour geht.

Info und Tickets:
Alle Prüfungen der Paderborn Challenge werden übrigens von ClipMyHorse.tv live übertragen

Rest-Tickets für die Paderborn Challenge, der fünften Etappe der DKB-Riders Tour, gibt es an der Tageskasse. 
Mehr Informationen finden Sie im Internet: www.paderborn-challenge.de und unter dem #paderbornchallenge.
(SyS/ EquiWords)

Zugriffe: 173