Warendorfer Spitzensportler im Frischsameneinsatz

Cornado NRW / Foto: Stephanie Borggreve

Das Landgestüt Warendorf freut sich die beiden Top-Sportler Cornado I und Cordynox in dieser Decksaison der Züchterschaft auch über Frischsamen anbieten zu können. Aufgrund des Turnierkalenders wird Cornado I von März bis April, und Cordynox von Mai bis Juni EU-weit im Einsatz sein.  Darüber hinaus können die beiden Landbeschäler auch über Tiefgefriersperma genutzt werden.

Cornado NRW zählt seit einigen Jahren mit Marcus Ehning zur Weltelite im Springsport. Der Warendorfer Landbeschäler war der erste Hengst in Staatsbesitz, der an einer Weltmeisterschaft teilnahm und bei den Olympischen Spielen in Rio und den Europameisterschaften in Aachen für die deutsche Equipe nominiert wurde. Der Schimmel begeistert mit seinem schier enormem Vermögen und seiner charmanten Ausstrahlung auf den Turnierplätzen dieser Welt. Gezogen wurde der Cornet Obolensky – Acobat I – Sohn von Antonius Schulze Averdiek, Rosendahl. Bereits als Sieger der NRW-Hauptkörung 2005 ließ sich seine Karriere vorausahnen. Auch mit seinen Nachkommen macht Cornado I von sich reden. Er zählt zu den besten 1% der Springvererber in Deutschland und stellte im vergangenen Jahr mit Cornada die Siegerin beim Bundeschampionat der siebenjährigen Springpferde. Im Jahr zuvor siegte Cooper 149 bei den sechsjährigen Springpferden.  2014 gewann Hui Buh mit Christian Ahlmann im Sattel bei der Weltmeisterschaft der sechsjährigen Springpferde.

2015 zog mit Cordynox ein erfolgreicher Cornado I-Sohn als Stallnachbar in Borken ein. Der Braune, der von Josef und Winfried Ewers, Willebadessen, aus einer Polydor – Paradox I –Mutter gezogen wurde, ist mittlerweile ebenso mit Marcus Ehning in Fünf-Sterne-Prüfungen hoch platziert. Unter anderem gingen sie erfolgreich beim Weltcup-Turnier in Leipzig an den Start. 2016 stellte er mit Siegen in Six-Bar-Springen in Amsterdam und Wien sowie Platzierungen in Doha/Katar, Genf und beim Turnier der Sieger in Münster seine herausragenden Qualitäten unter Beweis. Als junges Pferd war er mit Jens Goldfuß Teilnehmer bei Bundeschampionaten und der Weltmeisterschaft der siebenjährigen Springpferde. Erste Nachkommen sind bereits erfolgreich in Springpferdeprüfungen.

Weitere Infos gibt es auf www.landgestuet.nrw.de sowie den Besamungsstationen und Deckstellen des NRW Landgestüts.

Zugriffe: 130