Warendorfer Springhengste glänzen beim 14-Tage-Test

Baldessarini / Foto: Georg Frerich

Am 14. April ging die Premiere des 14-Tage-Tests zu Ende. Dieser ist Teil der neuen Richtlinien für Leistungsprüfungen der Deutschen Reiterlichen Vereinigung. Diese regeln die Anerkennung von Deckhengsten der deutschen Reitpferdezucht.

Die Landbeschäler aus Warendorf waren zur Prüfung in der Hengstleistungsprüfungsanstalt nach Adelheidsdorf gereist. Hier wurden sie zwei Wochen im Hinblick auf ihr Können im Freispringen sowie unter dem Reiter unter die Lupe genommen.
Besonde Lord Clooneyrs die springbetonten Hengste aus dem Landgestüt absolvierten eine sehr gute Prüfung. So erzielte Lord Clooney das beste Springergebnis aller 31 Teilnehmer mit einer Wertnote von 9,18. Sein exzellentes Freispringen wurde von den Richtern mit der Höchstnote 10,0 belohnt. Zweiter im Bereich Springen (9,05), ebenso wie im Gesamtklassement (8,3), wurde Baldessarini. Der Vierjährige Landbeschäler konnte im vergangenen Jahr verletzungsbedingt nicht zur Leistungsprüfung antreten. Platz drei mit einer springbetonten Endnote von 8,73 belegte Deep Impact. Der Braune, der im vergangenen Jahr bei der westfälischen Hauptkörung zum Reservesieger im Springen ernannt wurde, beendete die Prüfung zudem als Vierter in der Gesamtabrechnung. Mit Majerus und Avicii bestanden auch zwei Dressurhengste aus dem Landgestüt den 14-Tage-Test mit sehr souveränen Leistungen.

Bild: Lord Clooney / Foto: Georg Frerich

Zugriffe: 144